Arkham Circle - Exist To Exit

Review

ARKHAM CIRCLE aus Stuttgart sind als Band mit textlichem Schwerpunkt auf Lovecraft-Thematik liegend gestartet. Nach diversen Besetzungswechseln zeigt sich die 2012 gegründete Band nun thematisch offener. Aber auch das musikalische Grundgerüst hat sich im Laufe der Jahre gewandelt – hierfür waren offenbar auch besagte Besetzungswechsel verantwortlich. Von dem Vorhaben wie VADER zu klingen sind die Schwaben mit ihrem Debütalbum “Exist To Exit” jedenfalls meilenweit entfernt.

Alte Helden in neuem Glanz

Vielmehr regiert auf dem Debüt eine interessante Mischung aus BENEDICTION, AMORPHIS zu “Tales From The Thousand Lakes”-Zeiten und BOLT THROWER das Geschehen. Gleich das kurze Intro bietet einen guten Vorgeschmack auf das Kommende. Schon hier werden die damals typischen AMORPHIS-Melodien verarbeitet. Es wird bei den folgenden Kompositionen liebevoll zwischen den Einflüssen hin und her gesprungen, sodass keine Langeweile aufkommt. Hier eine Soundwand wie sie ebenso von den englischen Vorbildern BOLT THROWER hätte stammen können, dort einige Parts mit zerbrechlichen AMORPHIS-Melodien. “The Master’s Call” oder “Night Over The Abyss” sind dafür gute Beispiele, die aber trotzdem genug Eigenständigkeit besitzen, um nicht als Plagiat durchzugehen. Schon ist der interessante Cocktail fertig gemischt. Sie vermengen ihre Lieblinge gepaart mit ihren eigenen Ideen zu einem spannenden Potpourri, das sich echt sehen lassen kann. Denn seien wir einmal ehrlich, BOLT THROWER werden kein Album mehr machen und AMORPHIS nie wieder so klingen wie 1994. Das ist Fakt. Deshalb ist umso schöner, dass sich eine noch recht junge Band dieser Aufgabe – das Erbe fortzuführen – annimmt, und dabei keine schlechte Figur macht.

ARKHAM CIRCLE stehen auch international nicht schlecht da

Sicher kann man nörgeln und sagen, dass man dann doch lieber das Original hört. Damit tut man der Band aber Unrecht, denn Songs wie beispielsweise “One Winged Death Angel” oder “Entangled By Damnation” sind gelungenes Material, das genügend eigene Ideen aufweist und ARKHAM CIRCLE auch international nicht schlecht dastehen lässt. Unter dem Strich besticht “Exist To Exit” durch eine gelungene Hommage an die oben erwähnten Einflüsse und viel Liebe zum Detail. Wer nicht immer die Scheiben der alten Helden auflegen will, sollte sich den Namen ARKHAM CIRCLE einmal merken und die Band anchecken.

11.03.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31270 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare