Caducity - Destination: Caducity

Review

Der Zweite Weltkrieg ist eines der Top-Themen im brutalen Death Metal, aber auch im NSBM gibt es diverse Anwandlungen, diese Jahre der Hölle verherrlicht darzustellen. Keine Angst, CADUCITY haben mit rechtem Gedankengut absolut nichts zu tun. Statt dessen vertonen sie die Unmenschlichkeit, die Brutalität und Lebensverachtung dieses Krieges, besonders des Russlandfeldzuges. Sinnlose Verteidigungsschlachten, Stalingrad, Operation Uranus und was es nicht noch alles gab – man bekommt als heutiger Jugendlicher nur sehr, sehr bedingt einen Einblick in die tatsächlichen Greuel dieser Zeit.

Gerade wegen dieses ernsten Themas stellt sich ein kleines Problem ein: CADUCITY sind aus Belgien, versuchen aber in zwei Songs, auf Deutsch zu singen. Sinngemäß sind die Texte natürlich verständlich, aber die Übersetzung wirkt unfreiwillig komisch und nehmen den Songs einiges an Durchschlagskraft. Wollen wir’s den Jungs nachsehen, englische Texte nichtenglischsprachiger Bands sind in den seltensten Fällen hundertprozentig korrekt.

Zur eigentlichen Musik: Geboten wird Panzer-Death-Metal, gelegentlich leicht BOLT THROWER-orientiert, aber nie stumpf kopiert. Das Tempo ist eher im mittleren Bereich gehalten mit gelegentlichen Ausflügen nach oben wie unten. Soweit nichts Innovatives – trotzdem hervorstechend: “Destination: Stalingrad“ vertont den Wahnwitz der Aktion sehr anschaulich, wirkt unheimlich, unheilsvoll, durchzogen von Radiofetzen mit Ansprachen von Adolf H., während im Hintergrund Gewehre rattern. Interessant dabei ist, dass der gesamte Song auf einem einzigen Akkord aufgebaut ist und trotzdem eine unmäßige Spannung erzeugt.

Leider ist dieser Song ein relativ einsamer Glanzpunkt, der Rest rattert viel zu schnell wieder aus den Gehörgängen hinaus. Keine absolut zwingenden Songs mehr, überwiegend Kriegssamples hinter durchschnittlichem Gebolze ziehen das Album in die Mittelmäßigkeit hinab. Schade, mehr vom Kaliber “Destination: Stalingrad“ hätte dem Album nicht geschadet.

Shopping

CADUCITY - Destination: Caducitybei amazon9,99 €
22.03.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Destination: Caducity' von Caducity mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Destination: Caducity" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

CADUCITY - Destination: Caducitybei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33140 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare