Kein Cover

Coercion - Forever Dead

Review

„Forever Dead“, der Titel sagt es bereits, reiht sich nahtlos in die Welt des Death Metals ein. Hier gibt es nicht viel zu entdecken: Schweden, Tod mit einigen netten Riffs, einigen wenigen Industrial Anleihen, etwas Melodie und einer fetten, sauberen Swanoe Produktion. Die Liedchen laufen dadurch erst so richtig brutal durch die Boxen, verhindern aber nicht den biederen Beigeschmack, den man beim Hören dieser Band hat und auch nicht, daß man dieses Gerausche schon mindestens zwanzigtausend mal vorher gehört hat. Die hohe Spielzeit macht die Platte noch etwas monotoner, auch wenn hier endlich mal wieder das Preis/Zeit-Verhältnis stimmt. Der Vergleich zu Edge Of Sanity ist ein absoluter Fehlgriff, deren Genialitaet blitzt nicht mal in Ansätzen durch. Man wird sehen, ob die Band es schafft, mit dem nächsten Release weniger altbacken daher zukommen. Nett, fett, belanglos.

18.10.1997

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Forever Dead' von Coercion mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Forever Dead" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32855 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare