Edge Of Serenity - The Chaos Theory

Review

EDGE OF SERENITY, die bis vor kurzem EDGE OF ANGER hießen, sind nun mit „The Chaos Theory“ am Start. Nach einem nie offiziell erschienenen Silberling Namens „Dying Illusions“ (2007), scheint nun das eigentliche Debüt der Niederländer. Hier werden keine Gefangenen gemacht, sondern über weite Strecken brutal nach vorne getreten. Schneller, abwechslungsreicher Melodic Metal mit starker Schlagseite in Richtung modernem Metal schwedischer Ausprägung der Sorte IN FLAMES, SOILWORK und Konsorten sowie vereinzelten Tempo-Wechseln bestimmen das Bild über die Spieldauer von gut einer Dreiviertelstunde.
Auch zahlreiche keyboardlastige, atmosphärische Parts dürfen nicht fehlen. Sänger Wietze Halma klingt zudem teilweise wie seine Kollegen aus dem Black Metal-Bereich, nur um kurz darauf wieder gemäßigter zu klingen. So ganz scheint allerdings das Konzept, welches EDGE OF SERENITY zugrunde liegt, noch nicht ausgereift zu sein, denn ein roter Faden oder etwas, was die Stücke zusammenhält ist schwer auszumachen. „Inside“ oder „Endless Brutality“ können durch gesunde Härte und Melodie gleichermaßen überzeugen und sollten besonders auf der Bühne eine gute Figur machen. Sehr angenehm aus dem Rahmen fällt das eher als Gothic Metal zu bezeichnende „Born To Fall Apart“, bei dem mit Judith Stüber (EVERON, SATYRIAN) eine Gastsängerin ihr Scherflein zum Gelingen beiträgt. Auch „Words From Within“ mit seinem treibenden Rhythmus, dem leicht poppigen Charakter und der nachhaltigen Hookline ist eine mehr als respektable Nummer. Der Rest hat durchaus Längen und wiederholt sich in Teilen dezent.

Solide sechs Punkte mit entsprechend Luft nach oben sollten hier eine passende Wertung sein, denn insgesamt ist „The Chaos Theory“ kein schlechtes, aber beileibe auch kein essentielles Album. Dank der modernen Informationsplattformen kann sich ja jeder Headbanger heutzutage selber ein Bild – oder besser ein Ohr – machen, wozu ich hier ausdrücklich rate. Also nicht alles wird mit zunehmendem Fortschritt schlechter…

Shopping

Edge of Serenity - Chaos Theorybei amazon18,89 €
04.06.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Chaos Theory' von Edge Of Serenity mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Chaos Theory" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Edge of Serenity - Chaos Theorybei amazon18,89 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34263 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare