Fleshgod Apocalypse - Mafia

Review

Galerie mit 20 Bildern: Fleshgod Apocalypse - MTV Headbangers Ball 2019 in Berlin

Seinerzeit galten FLESHGOD APOCALYPSE als der bekanntere Arm von Death-Metal-Mastermind Francesco Paoll, der gleichermaßen auch bei den Prügelknaben von HOUR OF PENANCE Krach gemacht hat. Mittlerweile haben sich die Lager ein wenig gelichtet, neue Mitglieder sind an Bord und Alte ausgetauscht, sodass die beiden Bands, abgesehen von der musikalischen Ausrichtung, gar nicht mehr so viel gemein haben. Mit “Mafia“ machen die Fleischgötter die Wartezeit auf ihr zweites Langeisen aus Brutal Death Metal und klassischen Einsprengseln ein wenig kürzer und treffen tatsächlich wieder voll in die richtige Kerbe.

Bereits der Opener mit dem Titel “Thru Our Scars“ macht eindeutig klar, dass auch im Jahr 2011 seitens der Italiener nicht mit Gefangenen zu rechnen ist. In einem unheimlich sterilen Soundkonstrukt mit maschinell klingendem Schlagwerk, überaus präzisen Gitarren und dynamischem Gesamtklang starten FLESHGOD APOCALYPSE gewohntermaßen nicht schnell, sondern schneller. Die Drums rasen als ginge es um Leben und Tod, die recht eintönigen aber überaus passenden Vocals sorgen für den Rest eines wahrlich eiskalten und tatsächlich apokalyptischen Kompletteindrucks.

Ebenfalls unheimlich gut gelungen erscheint der Einsatz von klaren Gesängen. Clean-Vocals und Brutal Death Metal? Beisst sich das? Offensichtlich nicht, denn auch in diesem Fall sorgt die wirklich tolle und passende Stimme für das richtige Rundumpaket. Dafür sind die klassischen Elemente, abgesehen von dem reinen Instrumentalstück “Mafia“ und einigen sehr kurzen Intermezzi, weitgehend eingedämmt, der typische Eigenklang von FLESHGOD APOCALYPSE bleibt dennoch erhalten.

Genau diesen transferieren die Südeuropäer auch in den AT THE GATES-Klassiker “Blinded By Fear“ und schaffen es wahrhaftig dieses Stück nicht vollends zu verhunzen, sondern eine völlige Neuinterpretation zu verschaffen. Praktisch doppelt so schnell und in einem völlig anderen Stil bekommt der Kultsong eine ganz neue Überholung und darf durchaus symbolisch für dieses gelungene EP stehen.

Shopping

Fleshgod Apocalypse - Mafia (E.P.)bei amazon9,55 €
30.01.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Mafia' von Fleshgod Apocalypse mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Mafia" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Fleshgod Apocalypse - Mafia (E.P.)bei amazon9,55 €
Fleshgod Apocalypse - Mafia by Fleshgod Apocalypse (2010) Audio CDbei amazon64,56 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32399 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Fleshgod Apocalypse auf Tour

12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Angelus Apatrida, Any Given Day, Architects, Avatarium, Belzebubs, Benediction, Benighted, Blasmusik Illenschwang, Bloodywood, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Conjurer, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Debauchery, Despised Icon, Devin Townsend, Djerv, Dwaal, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Fleshgod Apocalypse, Frog Leap, Gatecreeper, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gost, Gutalax, Haggefugg, Hatebreed, Havok, Idle Hands, Implore, Insomnium, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kadavar, Kraanium, Leaves' Eyes, Lüt, Mass Hysteria, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Necrophobic, Nekrogoblikon, Nytt Land, Opeth, Paradise Lost, Pipes And Pints, Primal Fear, Resolve, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Shiraz Lane, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Striker, Suffocation, Svalbard, Swallow The Sun, tAKiDA, Terror, The New Roses, The Night Flight Orchestra, The Oklahoma Kid, The Prophecy 23, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vitriol, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
01.10.20Fleshgod Apocalypse - Veleno Across Europe Tour 2020Fleshgod Apocalypse und Ex DeoRockfabrik Übach-Palenberg, Übach-Palenberg
02.10.20Fleshgod Apocalypse - Veleno Across Europe Tour 2020Fleshgod Apocalypse und Ex DeoDoornroosje, Nijmegen
Alle Konzerte von Fleshgod Apocalypse anzeigen »

1 Kommentar zu Fleshgod Apocalypse - Mafia

  1. sickman sagt:

    Geile Scheibe, Alda! *buzz*

    8/10