Gutted With Broken Glass - Beaten To A Bloody Pulp

Review

Geht richtiger Brutal Death Metal auch mit Drumcomputer? Aber ja. Zumindest nach Ansicht dieser Band hier. GUTTED WITH BROKEN GLASS gehen im Ganzen nicht ganz so plastisch, beziehungsweise elektronisch künstlich vor wie ihre Leidensgenossen THE BERZERKER, auch wenn man sofort beim ersten Einsatz der Drum Machine merkt, dass es sich eben um eine solche handelt, bedienen aber einen ähnlich übel stinkenden Ansatz.

Hyperschnelle Blastbeats, die eher klingen wie eine ultra kurz springende CD, werden benutzt, um billigste Death-Metal-Riffs zu untermalen, die wiederum von einem der beknacktesten Gesänge begleitet werden, die ich je im Death Metal gehört habe. Oberpeinliches Gutturalgegrunze gibt es zu lauschen, das ungefähr so klingt wie das Gerumpel, welches man vermutlich hört, wenn man den Kopf auf den Bauch von jemandem legt, der zuvor eine 2-Literflasche Rizinusöl auf ex weggesoffen hat. Mehr als undefinierbare Verdauungsgeräusche lassen sich hier jedenfalls nicht ausmachen.

Würde das Schlagzeug nicht dermaßen übel nach Plastik klingen und produktionstechnisch vollkommen konträr den sehr flach und kraftlos ausgesteuerten Gitarren entgegenwirken, hätte man „Beaten To A Bloody Pulp“ sicherlich wenigstens ein klein wenig abgewinnen können, so aber bleibt der absolut misslungene Versuch, ein extremes Album zu erschaffen. Daraus geworden ist lediglich ein nicht einmal 15-minütiges Kotzritual in 14 Gängen, welches selbst hart gesottene Brutal Deather hassen werden.

GUTTED WITH BROKEN GLASS sind dermaßen übel und einfach gestrickt, dass sich der eine oder andere beim Hören dieser unsäglichen Klänge sicherlich an die Birne packen und sich vor Augen halten wird, wie tief manche Bereiche der Metalszene angesichts dieses musikalischen Schrotthaufens doch gesunken sind…

20.11.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Beaten To A Bloody Pulp' von Gutted With Broken Glass mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Beaten To A Bloody Pulp" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32836 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Gutted With Broken Glass - Beaten To A Bloody Pulp

  1. Anonymous sagt:

    Ich glaube das Ziel dieses Albums war es genau das zu schaffen was der Reviewer als so scheisse ansieht. Ein 15 Minütiges Kotzritual. Sowas kann man nicht ernst nehmen und so sollte man auch mit der Bewertung umgehen. Also ich mag das Album weil’s eben diese abgrundtiefe Hassattitüde hat und fast schon eine Parodie darstellt. Wenn GUTTED WITH BROKEN GLASS sowas jedoch ernst meinen…

    7/10