Hate May Return - The Thin Line Between Love And Hate

Review

Es ist schon ein Fluch, dass der Metalcore von jungen Bands überschwemmt ist, vor allem, da der Durchschnitt inzwischen auf einem Niveau angesiedelt ist, das beachtenswert ist. HATE MAY RETURN bilden mit ihrem Debütalbum „The Thin Line Between Love And Hate“ keine Ausnahme.

Die Österreicher bieten dabei eine ziemlich abwechslungsreiche Mischung aus allem, was der Metalcore so zu bieten hat. Ein ziemlich fetter Sound, mächtig krachende Breakdowns, ordentlich platzierte Moshparts, und punktuell eingesetzte Elemente wie Clean Vocals (übrigens vernünftig vorgetragen) oder das eine oder andere Solo machen sich gut. Ebenfalls gut ist Fronter Clifford, der mal tief grunzt, mal röhrt wie ein Hirsch in der Brunftzeit und auch das hysterische Keifen gut beherrscht – Abwechslung ist also garantiert. Darüberhinaus finden sich natürlich noch einige gut übernommene Riffs und Melodien aus dem Melodic Death, und fertig könnte ein richtiger Metalcore-Kracher sein. Das dem leider nicht so ist, gibt mir im Nachhinein immer mehr Rätsel auf: knallen die ersten Songs noch wie ein Feuerwerk zu Sylvester, verliert sich das Vergnügen mit zunehmender Dauer. Das mag daran liegen, dass kein Song sonderlich hervorsticht. Okay, die Clean Vocals haben echte Ear-Catcher-Qualitäten, aber auch die bleiben im Nachhinein nicht sonderlich fest im Gedächtnis haften.

Ich kann nicht sagen, woran genau es liegt, dass „The Thin Line Between Love And Hate“ nicht wirklich hängen bleibt, denn die musikalische Qualität und die Abwechslung ist eigentlich wunderbar. Eventuell liegt es am eingangs geschilderten Problem des hochwertigen Mittelmaßes, dass HATE MAY RETURN einfach nicht groß auffallen. Schade ist es trotzdem, aber für den gehobenen Durchschnitt reicht es allemal.

11.06.2010

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Thin Line Between Love And Hate' von Hate May Return mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Thin Line Between Love And Hate" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33934 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare