Holy Terror - Total Terror

Review

Eine Vollbedienung für alle Speed- und Thrash-Metal-Fans bieten Dissonance Productions mit der Veröffentlichung des HOLY-TERROR-Box-Sets „Total Terror“. Bedenkt man das Wiedererstarken des Speed Metals durch junge, frische Bands wie VULTURE, STALLION oder RANGER so kann man hier durchaus von einem bestens geeigneten Zeitpunkt sprechen.
Wer die Band nicht kennt: HOLY TERROR war eine nur gerade einmal vier Jahre lang existierende Band aus Kalifornien, die mit ihrer geschickten Mischung aus Speed und Thrash Metal in den späten 80ern für einige Aufmerksamkeit sorgen konnten. Ihre beiden Alben „Terror And Submission“ (1987) und „Mind Wars“ (1988) sind absolute Klassiker des Undergroundes. Trotz der hervorragenden Qualität beider Platten haben sie es jedoch nie aus dem Schatten der großen Bands seinerzeit geschafft. Auch Touren mit Größen wie MOTÖRHEAD, D.R.I. oder KREATOR konnte dem keine Abhilfe leisten und so war für die fünf Amis 1989 bereits Schluss. Da auch eine Reunion Mitte der 00er Jahre scheiterte, blieben HOLY TERROR bis heute ein Geheimtipp unter Szenekennern.

Das Gesamtwerk von HOLY TERROR zum Wiederentdecken

Dies kann sich mit der Veröffentlichung des Gesamtwerkes nun zu mindest in Ansätzen ändern. Das Debüt der Band stand noch ganz klar mit einem Bein im klassischen Heavy/Speed Metal der 80er und dürfte besonders die STALLION-Fraktion zufriedenstellen. Die Mischung aus knackigen, schnellen Nummern gepaart mit tollen Melodien funktioniert hier wunderbar. Eine Spur besser ist dennoch das Folgewerk „Mind Wars“. Neben den Elementen des Vorgängers mischte die Band noch eine gehörige Prise Thrash Metal in den Sound. Diese Rohheit stand der Band äußerst gut. Das Songwriting (Highlight: „The Immoral Wasteland „) ist hier ebenfalls eine Nuance ausgereifter und zeigt eine Band auf absolutem Höhepunkt. Neben der starken Instrumentalfraktion sticht besonders Sänger Keith Deen mit seinen abwechslungsreichen Vocals  hervor und zeigt deutlich, dass er definitv einer der besten Thrash-Sänger der Szene war. So muss sich „Mind Wars“ hinter keinem Klassiker aus dem Hause SLAYER, MEGADETH oder EDOXUS verstecken.

Abgerundet wird das Box-Set mit der 2007 erscheinenden Compilation „El Revengo“, einer Zusammenstellung teils neu gemixter Songs und dem Live-Album “ Live Terror“ mit Aufnahmen von der 88er-Tour. Und als Kirsche auf der Box-Set-Torte gibt es noch eine DVD mit verschiedenen Live-Aufnahmen aus den 80ern. Leider liegt mir diese nicht vor, sodass ich hinsichtlich der Qualität nichts sagen kann. Da die Aufnahmen aber eh schon 30 Jahre zurückliegen, darf man hier sicherlich keinen all zu hohen Anspruch an Bild und Ton setzen. Gibt es auch was zu kritisieren? Eigentlich nicht, höchstens dass das Demo von 1986 fehlt und man somit nicht das komplette Schaffenswerk der Band serviert bekommt.
Ingesamt ist die Veröffentlichung also eine feine Sache für alle, denen HOLY TERROR bisher kein Begriff war oder die die Chance nutzen wollen, sich kostengünstig mit dem Schaffen der Band einzudecken. Es lohnt sich definitiv! Wer beim (Wieder-) Entdecken der Band auf den Geschmack gekommen ist und auf eventuelle Live-Auftritte hofft, der muss an dieser Stelle aber enttäuscht werden. Sänger Keith Deen starb 2012 an Krebs (RIP). Sehr schade.

Shopping

Holy Terror - Total Terror (5cd Box)bei amazon25,99 €
14.01.2018

Shopping

Holy Terror - Total Terror (5cd Box)bei amazon25,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30186 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare