Infected Rain - Ecdysis

Review

Soundcheck Januar 2022# 16 Galerie mit 24 Bildern: Infected Rain – Ategnatos European Tour 2019 in Nürnberg

INFECTED RAIN gibt es schon seit 2008, und doch gelang der Band vor allem mit dem weltweit gefeierten Album “Endorphin“ der große Durchbruch. Anfang 2021 dürfen sich die Fans auf die Veröffentlichung ihres neuen Albums “Ecdysis“ freuen, welches mit messerscharfen Riffs und brachialen Shouts überzeugt. Ob, wie der Name vermuten lässt, die Band eine Art Metamorphose durchläuft, wird sich zeigen.

INFECTED RAIN sind zurück

Gleich mit dem ersten Track beweisen INFECTED RAIN ihr vielschichtiges Songwriting-Talent. “Postmortem Pt. 1“ beginnt mit modernen Elektro-Synthies und spielerischen Piano-Elementen. Der epische Aufbau hat Soundtrack-Potential, und spätestens mit dem Einsetzen der gekonnten Shouts von Sängerin Lena Scissorhands ist klar: INFECTED RAIN sind in voller Härte zurück.

Eine gemeinschaftliche Message an die Fans

“Fighter“ sticht sowohl klanglich, als auch textlich heraus. Das Intro ist sehr heavy, und der Rhythmus der tief gestimmten Gitarren wirkt herausfordernd und aufbauend. Die Vocals beginnen ruhig, aber insane, nur um dann in brutal klingende Fry-Screams à la IN THIS MOMENT überzugehen. Lenas Screams behalten den melodischen Klang ihrer Stimme bei und machen sie somit sehr individuell. Die Metalcore-Riffs im Breakdown erinnern wiederum an moderne Größen wie BRING ME THE HORIZON. Der Zwischenpart ist sphärisch und steigert sich zum Ende hin wieder.

Textlich gesehen behandelt der Song den Kampf gegen Depressionen und andere Weichen des Lebens: “Irreparably brokenhearted. By ghosts of past forever hunted.“ Der Text klingt zunächst hoffnungslos, doch die Botschaft des Tracks soll eine positive bleiben: “You got this, you’re a winner. A fight machine, a killer“.

Ein glänzender Gastauftritt

Auf dem Song “The Realm Of Chaos“ wartet ein glänzender Gastauftritt auf die Fans. INFECTED RAIN haben sich dazu entschieden, BUTCHER BABIES-Sängerin Heidi Shepherd mit ins Boot zu holen. Eine goldrichtige Entscheidung, denn der Song findet die perfekte Balance zwischen Extreme-Metal und modernen Core-Elementen mit melodischer Note.

“In the alchemy of good and bad. Are we the hunters, are we the bait?“ Hier behandeln INFECTED RAIN allumfassende Themen wie das Funktionieren einer “rotten society“, in der die Welt Gut und Böse nicht mehr unterscheiden kann.

Ein weiteres Highlight auf “Ecdysis“ ist der Track “Goodbye“. Von einer Ballade kann durch die Härte zwar schon fast nicht zu reden sein, jedoch ist dies, verglichen mit den anderen Songs, die wohl passendste Beschreibung. Der Refrain besteht aus einer epischen Kombination von klarem Gesang und beeindruckender Lead-Gitarre. Die warme melancholische Note entsteht durch die Wahl des 6/8-Taktes.

Das Delirium rund um “Everlasting Lethargy“

Mit “Everlasting Lethargy“ zeigen INFECTED RAIN erneut ihre Vielfältigkeit. Das Riff ist schnell und rhythmisch, während Lena hier auf Hochtouren fährt und ihre Shouts mit einem Rap-ähnlichen Rhythmus ausstattet, welcher dem Song einen gewissen Nu-Metal-Charakter verleiht. Die Bridge hingegen ist mit minimalem Elektro-Piano ein tiefgreifender Kontrast. Wie in Trance wird immer wieder das Mantra “Wake up!“ wiederholt, das könnte wiederum eine Ansage an eine lethargisch gewordene Gesellschaft sein. Die hohen und emotionalen Vocals sorgen hier sogar für FKA-TWIGS-Momente. “Everlasting Lethargy“ ist wirklich äußerst originell.

Der Elektroausbruch

“Showers“ zeigt INFECTED RAIN von einer ganz anderen Seite. Die beißenden elektronischen Elemente verbinden sich mit Metal-Gitarren und erinnern an dieser Stelle an Bands wie BABYMETAL. Durch die wahnhaft klingende Clean-Stimme sorgt die Band sogar für den einen oder anderen orientalisch klingenden Moment.

Der Track “November“ steigert den Ausbruch in die Elektro-Gefilde noch weiter. Der Anfang ist basslastig und rein elektronisch. Doch gerade wenn die Zuhörer denken, dass es sich hierbei um eine Elektro-Pop-Band handeln muss, wird die Melodie von derben Gitarren übernommen. Auch auf gesanglicher Ebene findet wieder eine Mischung aus verrückten Screams und klarer Stimme statt. MOTIONLESS IN WHITE wären für diesen Song sicherlich das perfekte Feature gewesen.

Das Ende wird der Anfang sein

Der vorletzte Track “Nine, Ten“ bereitet auf das Ende von “Ecdysis“ vor. Der Song beginnt mit künstlichen, sich aufbauenden Sound-Elementen, welche eine filmische Wirkung haben. Die Vocals sind hallig und stellen eine nachdenklich machende, sich immer wiederholende Frage: “Are you asleep or are you awake? All around you empty and black.“

Nahtlos leiten INFECTED RAIN dann in den letzten Song “Postmortem Pt. 2“ ein, der an “Postmortem Pt. 1“ anlehnt. Dies verbindet den ersten und den letzten Song des Albums auf eine einzigartige Weise, denn die Melodien sind die gleichen.

“Ecdysis“: Die Häutung

INFECTED RAIN haben mit ihrem neuen Album “Ecdysis“ bewiesen, dass sie einen unfehlbaren, einzigartigen Sound geschaffen haben, welcher sich in einer überladenen Metalcore-Musikwelt durchgesetzt hat. Sie vereinen Elektro mit modernen Extreme-Metal-Elementen und bleiben sich trotz ihres experimentellen Songwritings treu.

Kein Albumname wäre wohl passender gewesen als “Ecdysis“. “Ecdysis“ beschreibt nämlich den Vorgang der Häutung bei Reptilien. INFECTED RAIN schaffen es mit ihrem Album, sich immer und immer wieder zu häuten und neue Schichten von sich zu präsentieren. “Ecdysis“ ist durch und durch gelungen, und so können sich die Fans auf ein grandioses Album gefasst machen!

Shopping

Infected Rain - Ecdysis (Digipack)bei amazon15,99 €
31.12.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ecdysis' von Infected Rain mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ecdysis" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Infected Rain - Ecdysis (Digipack)bei amazon15,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34263 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Infected Rain auf Tour

Kommentare