Japanische Kampfhörspiele - Live In Trier

Review

Galerie mit 12 Bildern: Japanische Kampfhörspiele - Summer Breeze Open Air 2018

Den durchschnittlichen Käufer dürfte die vorliegende CD eigentlich kaum interessieren. 12 Minuten Spielzeit, gerade mal sechs Songs (die im Grindcore bekanntermaßen nur eine geringe Länge erreichen): die Bilanz ist eher mager. Sammler und Hardcorefans allerdings, die dürfte „Live In Trier“ von den JAPANISCHEn KAMPPFHÖRSPIELEn schon interessieren.

Wer JaKa kennt, weiß, was ihn erwartet. Und wo JaKa drauf steht, ist natürlich auch JaKa drin. Interessant ist die Tracklist: Mit „Wir Gehen In Den Knast“, „Geräte Hassen Mich“, „Kieferorthopädie“, „Ich Habe Mich Entschieden“, „Scheiße Der Lehrer“ und „Verbrennt Euer Geld“ sind einige der beliebtesten und besten Songs der Band auf der Setlist zu finden; ein guter Querschnitt. An den Sound dürfen allerdings keine zu hohen Erwartungen gestellt werden. Gerade verglichen mit dem klasse Sound von „Rauchen Und Yoga“ ist „Live In Trier“ ziemlich dünn. Dürfte für Sammler aber in Ordnung gehen. Was für die CD spricht, sind 12 Minuten volle JaKa-Power und eine sehr gelungene Aufmachung.

Für den Sammler also sicherlich reizvoll, ansonsten aber eher unspektakulär. Aufgrund des ungewöhnlichen Formats verkneife ich mir an dieser Stelle eine Punktbewertung.

25.05.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Live In Trier' von Japanische Kampfhörspiele mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Live In Trier" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32400 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare