Kardashev - The Barring Of Shadows (EP)

Review

2012 in Tempe / Arizona in den USA gegründet, haben sich KARDASHEV nach Nikolai Kardashev benannt, einem russischen Wissenschaftler, der sich der Entdeckung intelligenten außerirdischen Lebens gewidmet hatte. Dass wir es hier also nicht mit Splattertexten zu tun haben, sollte klar sein. KARDASHEV widmen sich stattdessen laut Metal Archives Sciene Fiction, Gefühlen und der Selbstwahrnehmung.

Nikolai KARDASHEV war ein russischer Wissenschaftler.

Auf ihrem ersten und bisher einzigen Album “Peripety” haben sich die Amerikaner progressivem Deathcore, oder wie sie es genannt haben “Deathgaze”, gewidmet. Doch davon ist im Jahr 2020 nicht mehr viel übrig geblieben. “The Barring Of Shadows” ist im Mai 2020 von der Band in Eigenregie digital veröffentlicht worden und wird jetzt von Metal Blade Records als Vinyl in drei verschiedenen Farben und mit allen vier Songs in einer instrumentalen Version als B-Seite aufgelegt.

KARDASHEV wechseln auf “The Barring Of Shadows” zwischen verträumten, instrumentalen Passagen, zuckersüßem klarem Gesang und Growls hin und her. Das Gequieke aus dem Deathcore ist verschwunden. Die Songs ist ruhig, wobei das Tempo zwischendurch auch mal plötzlich angezogen wird. Die ersten AHAB Veröffentlichungen kommen für die gegrowlten Passagen in den Sinn, OCEANS OF SLUMBER sind auch eine gute Referenz was das Songwriting und die vermittelte Stimmung angeht und wenn es mal heftiger zur Sache geht, schimmern FALLUJAH durch. KARDASHEV lassen sich in den Songs Zeit, was der Stimmung auch sehr zuträglich ist.

Mit “The Barring Of Shadows” sind KARDASHEV erwachsen geworden.

KARDASHEV scheinen mit der “The Barring Of Shadows” EP musikalisch erwachsen geworden zu sein. Ihren alten Fans werden sie damit aber wohl vor den Kopf stoßen. Ob da jemand die Weiterentwicklung mitträgt, ist zu bezweifeln, auch wenn das bei manchen Bands (siehe OPETH) auch schon mal geklappt hat. Doch haben sie aus ihren ersten Werken gelernt, sich weiterentwickelt und spannende, neue Ideen eingebracht. Wenn diese EP nicht nur ein Versuch ist, mal was ganz anderes auszuprobieren, sondern dieser Weg konsequent weiterverfolgt wird, stehen KARDASHEV alle Möglichkeiten offen. Eine ganz starke EP.

26.04.2021

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Barring Of Shadows (EP)' von Kardashev mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Barring Of Shadows (EP)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33493 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare