Last Chapter - Auryn

Review

Schade, dass auch innerhalb von Alben deutliche Qualitätsschwankungen auftreten. Diese bittere Realität offenbaren LAST CHAPTER mit ihrem Debütalbum „Auryn“ einmal mehr. Die Voraussetzung für eine verdammt starke erste Platte bringen die Jungs allemal mit: Durchschlagskraft, Eingängigkeit, stilistische Vielfalt – wunderbar!

Nur verlieren sich LAST CHAPTER mitunter in 08/15-Groove-Momenten oder gar ganzen Songs. Derartig abgehacktes Stakkato-Riffing zündet selten und wirkt auf „Auryn“ wie unnötige Platzverschwendung. Selbst ein starker Refrain kann z.B. „Wither“ nicht vor der Mittelmäßigkeit bewahren. Aber genug des Gemeckers, denn LAST CHAPTER haben tatsächlich einiges auf dem Kasten.

Das belegt bereits der Opener „My Legacy“, der mit brachialer Nu-Metal-/Metalcore-Wucht durch die Strophen walzt und sich spätestens im klar gesungenen Refrain zum Ohrwurm aufschwingt. Auffällig ist, dass sich LAST CHAPTER immer wieder dem Wechselspiel aus Härte und Melodie hingeben. Häufig, egal ob der Fokus nun auf Metalcore, Nu Metal oder den immer wieder aufkommenden Thrash-Metal-Einflüssen liegt, funktioniert das richtig gut.

Vor allem dann, wenn man einst die Nu-Metal-Welle mitgenommen hat. Zwar wirkt es, als wären LAST CHAPTER mit „Auryn“ etwas zu spät zur Partie aufgetaucht, doch die Wucht der meisten Songs macht diesen Umstand weitestgehend verzeihlich – gerade weil diverse Metalcore-Elemente das Material zusätzlich bereichern. So fährt beispielsweise „Confessions“ absolut zeitgemäße und wuchtige Breakdowns auf, während sich „Ulysses“ mit dezenten Melodic-Hardcore-Parts vergnügt und zeitweise gar in die Post-Ecke schielt.

Langweilig wird „Auryn“ jedenfalls so schnell nicht. Mitunter wollen LAST CHAPTER zu sehr mit dem Kopf durch die Wand und vernachlässigen dabei die so ansprechende Tiefe ihres Materials. Aber das sind Fußnoten auf einem Album, das als solches keine neuen Maßstäbe setzt, aber mit Abwechslungsreichtum, weitestgehend starkem Songwriting und Mitsing-Refrains überzeugt.

Shopping

Last Chapter - Auryn by Last Chapterbei amazon19,95 €
31.05.2015

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Auryn' von Last Chapter mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Auryn" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Last Chapter - Auryn by Last Chapterbei amazon19,95 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32621 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare