Life Of Agony - 20 Years Strong - River Runs Red: Live In Brussels

Review

Galerie mit 29 Bildern: Life Of Agony – Eier mit Speck 2019

1993 erschien mit „River Runs Red“ ein bahnbrechendes Album einer jungen Band namens LIFE OF AGONY, die sich mitsamt der Scheibe sofort auf dem weltweiten Musikmarkt etablieren konnten. Auch der zwei Jahre später erscheinende Nachfolger „Ugly“ konnte für Begeisterungsstürme sorgen, der 1997er-Output „Soul Searching Sun“ eher nur mehr für geteilte Meinungen. Lange haben sich die Jungs rund um Front-Quickie Keith Caputo Zeit gelassen, um vor fünf Jahren das gute, aber nicht zwingende „Broken Valley“ auf den Markt zu werfen. Seither ist es wieder ruhig um LIFE OF AGONY geworden. Mitte 2010 ist es aber wieder soweit und der Vierer feiert sein 20-jähriges Bestehen in Form einer Live-DVD samt CD. Mittlerweile dürften die Live-Scheiben die Anzahl der offiziellen Studio-Alben überholt haben, was an und für sich schon ein Kuriosum ist. Diese Tatsache sei aber hier dahingestellt, ist „20 Years Strong…“ doch ein guter Grund, um sich erneut mit LIFE OF AGONY zu befassen.

Vor einem Jahr gingen LIFE OF AGONY auf US-Tour, um auf ein paar vereinzelten Gigs ihr Debüt „River Runs Red“ gebührend zu feiern. Im April diesen Jahres spielten die Amerikaner außerdem drei Europa-Shows, wobei der Auftritt in Brüssel für diese Veröffentlichung mitgeschnitten wurde. Mit „20 Years Strong…“ erwartet einen ein impulsiver Live-Auftritt, auf dem das gesamte Debüt-Album plus der ein oder andere Bandklassiker gespielt werden und der beweist, dass es der mittlerweile lieber soliernde Kaputo und seine Hintermannschaft noch immer mehr als drauf haben.

Die Songs werden eindringlich transportiert, das Publikum geht mit, die visuelle Note wurde hervorragend eingefangen und auch Caputos Stimme weiß nachwievor zu gefallen. Auch in punkto Songauswahl gibt es nichts auszusetzen, war „River Runs Red“ sowieso das wohl kompakteste und gelungenste Album der gesamten LIFE OF AGONY-Diskographie. Mit einer guten Kameraführung wird aus „20 Years Strong…“ ein wirklich guter Output, den sich Fans der Gruppierung unbedingt zulegen sollten. Denn wer weiß schon, wann (und ob überhaupt) sich LIFE OF AGONY noch einmal mit frischem Songmaterial zurückmelden. Als symbolische Überbrückung ist das DVD/CD-Package „20 Years Strong…“ aber ein hervorragender, in sich stimmiger Appetizer für Anhänger der Amerikaner.

11.07.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer '20 Years Strong - River Runs Red: Live In Brussels' von Life Of Agony mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "20 Years Strong - River Runs Red: Live In Brussels" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33133 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Life Of Agony auf Tour

19.08. - 21.08.21Reload Festival 2021 (Festival)As I Lay Dying, Testament, Gloryhammer, Fever 333, Static-X, Dark Tranquillity, Jinjer, Lacuna Coil, Life Of Agony, Perkele, Phil Campbell and the Bastard Sons, Smoke Blow, Terror, Die Kassierer, Russkaja, The Black Dahlia Murder, Municipal Waste, Tankard, Darkest Hour, Bleed From Within, Pro-Pain, H2O, Stray From The Path, Heavysaurus, Watch Out Stampede, Mr. Irish Bastard, Born From Pain, Our Hollow Our Home, Cypecore, Sibiir, Dirty Shirt, Crushing Caspars, Tears For Beers, Emily Falls und ControversialReload Festival, Sulingen, Sulingen

Kommentare