MindPlague - Abenddämmerung

Review

KURZ NOTIERT

Eineinhalb Jahre haben die fünf Musiker von MINDPLAGUE (aus Hell) an ihrem ersten Album „Abenddämmerung“ gefeilt – und das hört man dem stimmungsvollen 40 Minuten auch an – die Platte überzeugt schon beim ersten Durchgang und man hört deutlich, dass hier alle an einem Strang ziehen und die gleiche Vision teilen. MINDPLAGUE zähmen das Pferd, entsprechend ihres Konzeptes des Lebenskreislaufes, von hinten auf und steigen mit beklemmender HELRUNAR-Dramatik ein. Handwerklich einwandfreies Riffing von messerscharf („Völkergrab“) bis hin zu angenehm bleiern („Inferno“ und „Litosphäre“), verbindet sich harmonisch mit deutschem Gekeife von Sascha Arndt. Herrlich, wenn Platten noch nach Underground riechen und trotzdem jederzeit ein ansprechendes Qualitätslevel halten. Gute gekoppelte Tempowechsel, leicht wahnsinnige van-Drunen-Momente (ASPHYX) und durchweg runde Kompositionen lassen verschwindend wenig Raum für Kritik. Lediglich die teilweise holprigen Texte und die Tatsache, dass MINDPLAGUE nicht wirklich nach oben ausreißen, bringt dem ersten Rundling ’nur‘ 7 Punkte ein. „Abenddämmerung“ ist auch ohne großartige Neuigkeiten ein in sich stimmiges und unterhaltsames Album und wird MINDPLAGUE hoffentlich den nötigen Rückenwind geben.

 

24.07.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Abenddämmerung ' von MindPlague mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Abenddämmerung " gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32618 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare