Of Mice & Men - Bloom (EP)

Review

Galerie mit 21 Bildern: Of Mice & Men – Summer Breeze Open Air 2019

Im Februar legten OF MICE & MEN den ersten Teil ihres neuen Albums in Form der EP “Timeless“ vor. Jetzt folgt mit “Bloom“ eine weitere starke Platte mit drei mächtigen Songs.

OF MICE & MEN bleiben sich

Heutzutage ist es für Metalcore-Bands schwierig, aus der Masse herauszustechen. OF MICE & MEN gehören jedoch seitjeher zu den wenigen Bands mit einzigartigem Sound. Schon “Timeless“ wurde von den Fans gefeiert. Auch “Bloom“ spiegelt den typischen Klang der Band wider: Eine Prise DEFTONES gemischt mit einer großen Portion LINKIN PARK.

“Bloom“ sorgt für filmische Momente

“Bloom“ startet mit dem filmischen Track “Levee“. Dieser beginnt mit Gewitter-Sounds, welche für eine angespannte, düstere Atmosphäre sorgen Die hallende und schneidende Snare erinnert sofort an den markanten Sound der DEFTONES. Die rohen, jedoch gleichzeitig gefühlvollen Shouts haben es in sich und sorgen für Gänsehaut. OF MICE & MEN sind sich zwar soundtechnisch treu geblieben, allerdings sorgt der Breakdown mit djentigen Gitarren für eine angenehme Überraschung.

„‚Bloom‘ is a song about grieving the death of a family member“

Aaron Pauley erzählt, dass der Titeltrack “Bloom“ von der Trauer handelt, die man durchlebt, wenn ein Familienmitglied verstirbt. Worte wie: “We were born to bloom, but we were never born to stay“ beschreiben den Kreislauf von Leben und Tod auf metaphorische Weise. Das Stilmittel der Animation ist bei Musikvideos sehr beliebt geworden. OF MICE & MEN ziehen mit und das animierte Musikvideo zu “Bloom“ ist sehr zu empfehlen.

Das Lied handelt von der Vergänglichkeit des Lebens und zeigt den Kampf des Menschen. Simpel, doch künstlerisch ausgearbeitet unterstreicht das Video perfekt die Message von “Bloom“: “No beauty in plastic flowers. No honey made from fake bouquets.“ Laut Bassist und Sänger Aaron Pauley ist Trauer die ursprünglichste Form von Liebe und der ultimative Preis, den wir bezahlen, um solche Liebe erleben zu dürfen.

“Pulling Teeth“ bildet einen heftigen Abschluss

Den Abschluss von “Bloom“ bildet der Song “Pulling Teeth“. Darin zeigen sich die Instrumentalisten nochmals von ihrer besten Seite. Der Song geht durch und durch auf die Fresse. Der Sound ist roh und brutal, doch man hört sofort raus, um welche Band es sich handelt. Der Deathcore-Breakdown macht Bock auf mehr.

OF MICE & MEN machen es spannend

Mit den zwei bisher erschienenen EPs schrauben OF MICE & MEN die Erwartungen an das Studioalbum hoch. Die Songs ergänzen sich gut und bauen aufeinander auf. Mit “Bloom“ liefern die Jungs eine stabile Platte ab. Ich hoffe dennoch, dass es ihnen gelingt, noch etwas mehr Abwechslung auf das fertige Album zu bringen.

13.06.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Bloom (EP) ' von Of Mice & Men mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Bloom (EP) " gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33744 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Of Mice & Men - Bloom (EP)

  1. Watutinki sagt:

    Metalcore der Marke 08/15, nix schlecht daran, nix gut daran.