One Desire - Midnight Empire

Review

Galerie mit 23 Bildern: One Desire - The Aeromantic Experience Tour 2020

Drei Jahre nach dem Debüt legen die Herren von ONE DESIRE nach. „Midnight Empire“ soll die Stärken der Band noch besser betonen. Die Finnen setzen hierbei auf altbewährte Songstrukturen. Allerdings sind alle Tracks aufwendig produziert.

Die finnische Schule – ONE DESIRE

Ein paar Filmzitate eröffnen „Shadowman“. Der Name ist etwas irreführend, denn schwere, dunkle Töne sucht man hier vergebens. Positive Beats versetzen den Zuhörer in die Welt des Melodic Metals, wie man ihn von STRATOVARIUS kennt. „After You’re Gone“ ist eine beschwingte Nummer, die durchaus auch Radiopotenzial hat. In diesem Fall ist diese Umschreibung allerdings keine Beleidigung, sondern vielmehr ein Lob an die Eingängigkeit dieses Tracks. Der dritte Beitrag auf diesem Album ist „Down And Dirty“. Hier zeigt sich die typische finnische Schule. Einige Riffs gehen mit Keyboardklängen eine Symbiose ein und erschaffen einen leichten Song. Vielleicht nicht das innovativste Werk, das in diesem Jahr veröffentlicht wurde. Spaß macht es trotzdem. Die 80er Jahre feiern ihre Auferstehung mit „Godsent Extasy“.

Klare Songstruktur und ein hypnotischer Gesang sorgen für ein kurzweiliges Vergnügen, das man in heutigen Veröffentlichungen viel zu selten findet. Die Hauptballade „Through The Fire“ hätte etwas weniger Epos vertragen, schafft aber haarscharf den Drift vorbei an der Klischeefalle. Ein leichtes Schmunzeln kann sich der Plattenkäufer dennoch nicht verkneifen. „Heroes“ nimmt wieder Geschwindigkeit auf und sollte der Band einige neue Fans bescheren. Hier spürt man einfach die gesamte Spielfreude der Herren. „Battlefield Of Love“ beginnt ruhig, nimmt dann Fahrt auf und pendelt sich schließlich im Mid-Tempo ein. Ein netter Auftakt zur letzten Runde dieser Veröffentlichung.  Die Lebensbeichte „Only When I Breathe“ beendet dann dieses Album. Eine Power-Ballade als Abschied passt eigentlich auch immer. ONE DESIRE begehen damit keinen Fehler.

Auf dunklen Schwingen – „Midnight Empire“

ONE DESIRE machen Spaß. Der überwiegende Teil der Tracks ist eingängig, melodisch und manchmal auch etwas verkitscht. Nichtsdestotrotz bringt „Midnight Empire“ eine ordentliche Portion positives Lebensgefühl durch die Boxen. Fans von STRATOVARIUS sollten dieser Veröffentlichung eine Chance geben.

Shopping

One Desire - Midnight Empirebei amazon15,59 €
30.06.2020

Shopping

One Desire - Midnight Empirebei amazon15,59 €
One Desire - Midnight Empire (incl. Japanese Bonus Material)bei amazon40,32 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32368 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare