Rootless - Dominate The Chaos

Review

Eine große Klappe haben sie ja: „This is Hardcore straight from the heart / For those who are just bored by fakers and chartwhores / Here we are to bring it back / Because all of their shit is whack“ heißt es im Song „Legendary“, und demnach sind ROOTLESS mit ihrem „Vienna Moshcore“ der richtige Scheiß. Nun gut, ein bisschen Gebrüll gehört zum Geschäft, gerade wenn es um Spielarten in der Nähe zum Hardcore geht. Welche Kriterien allerdings neben den Charts herangezogen werden, bleibt zunächst etwas nebulös.

Rein vom Instrumentalen haben ROOTLESS jedoch erstmal allen Grund auszuteilen: Bereits der Opener „Psychoshit“ knüppelt heftig-präzise und mitreißend durch die Boxen. Neulinge auf ihrem Gebiet sind die fünf Musiker gewiss nicht, soviel ist klar. Ihr Mix aus Death, Thrash und Hardcore klingt flüssig und basiert nicht – wie so häufig im Metalcore-Sektor – auf aufgewärmten Melo-Death-Riffs. Bei aller Heftigkeit ist es recht vielseitig, was uns die Wiener präsentieren. Passend dazu versucht Daniel Valicek seinen Gesang zu variieren: Tiefer als Hardcore-Shouts, aber nicht ganz so unverständlich wie Death-Metal-Grunzen. Und ab und zu lässt er mit seinen Pig-Squeals die Sau raus („Pussy Whipped“).

Die Verbindung von Schlagzeug und Gitarren erinnert einmal mehr an die Kraft eines Presslufthammers: Zerstörend, aber absolut präzise, während der Arbeiter vergessen hat, seinen Gehörschutz aufzusetzen, und schon langsam benommen wird. Plötzlich kommt der Kollege mit dem Vorschlaghammer vorbei und teilt mit seinem Arbeitsgerät ordentlich aus („Still Alive“, „Say My Name“…). Knallt ganz ordentlich, wenngleich die ziemlich transparente Produktion hier (kontrolliert) an ihre Grenzen stößt.

Keine Frage: Die Jungs meinen es ernst, und so wirken die Beteuerungen, dass sich bei „Dominate The Chaos“ um „Hardcore straight from the heart“ handelt, nicht aus der Luft gegriffen. Das Teil ist ziemlich intensiv und sollte auch live ordentlich zünden. Wer also auf Death und Thrash mit ordentlicher Core-Schlagseite steht, sollte ROOTLESS und „Dominate The Chaos“ unbedingt mal anchecken. Das Teil geht „straight in the face“ – versprochen!

Shopping

Rootless - Dominate the Chaosbei amazon7,99 €
02.03.2011

- Dreaming in Red -

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dominate The Chaos' von Rootless mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dominate The Chaos" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Rootless - Dominate the Chaosbei amazon7,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33486 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare