Sacred Reich - "Ignorance (30th Anniversary)"

Review

Galerie mit 20 Bildern: Sacred Reich – Awakening Tour 2019 in Essen

Kurz Notiert

Ignoranten setzen SACRED REICH in die zweite Reihe des Thrash. Nicht nur das Debüt der Männer um Phil Rind beweist das Gegenteil. Aber „Ignorance“ von 1987 ist vermutlich bis heute der fieseste Hieb SACRED REICHs. Allein dem Eröffnungsriff der einleitenden „Death Squad“ gehörte neben dem von „March Of The S.O.D.“ ein Ehrenplatz in der Hall Of Fame der Thrash-Riffs zurechtgefräst. So sieht es aus.
Der Thrash von SACRED REICH boxt sich zwischen ANTHRAX, FORBIDDEN und WARGASM seine Ecke frei und hat auch mit 30 garantiert weder Rücken noch Knie. Zumal es in den Texten der Band erfrischenderweise mal nicht um den Fantasie-Satan oder private Serienkiller geht, sondern um die echten.
Ob man sich nun allerdings diese Neuauflage besorgen muss, wo Metal Blade „Ignorance“ bereits vor zehn Jahren zusammen mit der „Surf Nicaragua“-EP und diversem Weiterem ein zweites Mal unters Volk gebracht haben, sei dahingestellt. Argumente wären das ursprünglich vorgesehene Artwork, das „Draining You Of Life“-Demo, der Titelsong in der „Metal Masacre“-Version und das neue Mastering von Patrick W. Engel. Oder auch: schickes Vinyl.

01.08.2017

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31759 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sacred Reich auf Tour

29.05. - 31.05.20metal.de präsentiertRock Hard Festival 2020 (Festival)Accept, Phil Campbell and the Bastard Sons, Grave Digger, Sacred Reich, The Night Flight Orchestra, Alcest, Atlantean Kodex, Nifelheim, Heathen und RazorAmphitheater, Gelsenkirchen
12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Any Given Day, Architects, Belzebubs, Benighted, Bloodywood, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Debauchery, Despised Icon, Djerv, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Frog Leap, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gutalax, Haggefugg, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kraanium, Lüt, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Nytt Land, Opeth, Pipes And Pints, Primal Fear, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Swallow The Sun, tAKiDA, The New Roses, The Oklahoma Kid, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

1 Kommentar zu Sacred Reich - "Ignorance (30th Anniversary)"

  1. metalfreak sagt:

    Sacred Reich sind Kult , keine Frage

    8/10