Salem - Live Demise

Review

SALEM sind und bleiben Kult. Wer seit 18 Jahren in einem Land, das im Metal so groß ist wie die Faröer Inseln im Fußball, unerschütterlich den dortigen Widrigkeiten trotzt und dabei noch prominente Fans wie Dead (MAYHEM) für sich gewinnen kann, dem gebührt eine große Portion Respekt. Selbigen sollte man auch dieser DVD entgegen bringen, denn sowohl der von sechs Kameras in teilweise tollen Bildern eingefangene Konzertmitschnitt, als auch das kurzweilige Bonusmaterial (u.a. Behind-The-Scenes-Footage, Videoclips) zeigen eines: Israel hat eine funktionierende Metalszene, auch wenn selbst in der Musik das Schicksal ihres Landes nicht zu überhören ist. So wird in der dramatischen Live-Version von ‚Al Taster‘ der Schmerz dieses Volkes greifbar und das finale ‚Children Don’t Fight‘ mutiert zum Appell an die Vernunft, während sich einige der Videoclips mit den dort zum Alltagsbild gehörenden Selbstmordattentätern oder dem Holocaust auseinandersetzen. Das Faszinierendste dabei ist jedoch, wie eigenständig und intensiv SALEM ihren progressiv-aggressiven Death Metal ausleben. Da könnten sich manche der hiesigen Bands ruhig eine Scheibe von abschneiden.

30.01.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Live Demise' von Salem mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Live Demise" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32618 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare