Schistosoma - Mansoni

Review

Bis vor ca. einem Jahr rockte die Formation noch unter dem Namen „Euthanasie“, den man aber aufgrund einiger zwiespältiger Reaktion zugunsten des neuen Namens Schistosoma ablegte. Ihren Ursprung hat die Formation im schönen Süddeutschland, wo man auch komplett in Eigenregie das Demo zu „Mansoni“ einzimmerte. Um es gleich vorweg zu nehmen, das Demo ist sowohl von der soundtechnischen Seite, als auch was das Coverartwork angeht, sehr professionell geraten und sticht positiv aus dem Haufen der unzähligen Demoreleases heraus. Schistosoma, übrigens die Bezeichnung für einen Parasiten, zocken recht bodenständigen Death-Metal, ohne Kanten und erheben nie den Anspruch, um jeden Preis besonders originell klingen zu wollen, was sie sehr sympathisch wirken lässt. Gewöhnungsbedürftig sind allenfalls die stellenweise deutschen Gesangslinien, wie sie auf „Schrei“ zu finden sind. Speedtechnisch hält man sich ziemlich zurück und konzentriert sich lieber auf gelungene Harmonien und konsistente Songs, als auf unbarmherzige Speedorgien und infernalisches Geprügel. Die Gitarren spielen ganz tief in der Magengrube und lassen einige nette Riffs vom Stapel. Was den Gesang angeht so bin doch ein wenig zweigeteilt, zum einen röhrt „Marcus Schuster“ kellertief, zum anderen aber auch ein wenig unbeholfen, am ehesten vergleichbar mit „George“ von „Orphanage“. Keine Frage die jungen Wilden haben durchaus Potenzial und man merkt der Band an, dass man schon einige Jahre fast in derselben Formation die Instrumente zum Glühen bringt. Einzige Ausnahme ist Schlagzeuger „Timo Stammler“, der von „Simon Hammer“ ersetzt wurde, was sich als Glückgriff erweisen sollte, da man in ihm zugleich einen fähigen Mann an den Reglern gefunden hatte. Ich bin mir recht sicher, dass man noch von der Band hören wird, wenn man weiter so konsequent am Ball bleibt. Ein Konzert als Support von Ektomorf dürften schon das erste Anzeichen sein. Den wirklich gelungen Silberling könnt ihr euch über die Homepage (www.schistosoma.de) für schlappe 8 Euro bestellen.

Shopping

Schistosoma - Mansonibei amazon19,00 €
30.07.2004

Geschäftsführung

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Mansoni' von Schistosoma mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Mansoni" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Schistosoma - Mansonibei amazon19,00 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare