Silke Bischoff - Felix In The Sky MCD

Review

Was wohl kaum noch jemand für möglich gehalten hätte ist doch noch eingetreten – nach über drei Jahren Abstinenz gibt es wieder ein Lebenszeichen von Silke Bischoff. Ohne Axel Kretschmann und mit neuem Label im Gepäck zeigen Felix Flaucher und Frank Schwer mit der MCD „Felix in the sky“, dass es ein Leben nach dem grandiosen letzten Album „Northern Lights“ gibt. Nach einer solch langen Zeit waren die Erwartungen natürlich besonders hoch – und sie wurden nicht enttäuscht. Dominierte auf „Northern Lights“ überwiegend der leichte Gitarrensound, so geht es bei „Felix in the sky“ und vor allen beim Bonustrack „Love never dies“ deutlich elektronischer zur Sache. Beides klasse Songs, die durch die charismatische Stimme von Felix Flaucher sofort wieder Silke Bischoff-Stimmung aufkommen lassen. Der zweite Bonustrack „Deep in your heart“ dagegen erinnert mit seinem akustischen Sound wieder mehr an „Northern Lights“-Zeiten. Schön, dass Silke Bischoff wieder da sind – das Album „Phoenix from the tales“ soll ab 28. Mai erhältlich sein. Bei dem Titel kann ja eigentlich nichts schief gehen … ūüôā

06.04.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Felix In The Sky MCD' von Silke Bischoff mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Felix In The Sky MCD" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33176 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare