Taste of Blood - My Dragon

Review

TASTE OF BLOOD kommen aus Nordrhein-Westfalen, spielen klassischen Death Metal mit ein paar modernen Einsprengseln und liefern dieser Tage mit „My Dragon“ ihre erste Veröffentlichung voller Länge ab, die den Sängerwechsel gut überstanden hat.

Obwohl nach eigenem Bekunden besonders darauf geachtet wird, einen ganz eigenen Klang zu erschaffen, erwarten den Hörer hier aber stilistisch keine großen Überraschungen, auch wenn TASTE OF BLOOD sich sichtlich Mühe geben, den Todesstahl der alten Schule mit neuem Anstrich zu präsentieren. Das gelingt ihnen auch gut, weswegen „My Dragon“ auch Anhänger sowohl der frühen 90er als auch der aktuellen Elemente ansprechen dürfte. Für ein in Eigeninitiative fertiggstelltes Album klingen die 13 präsentierten Stücke sehr gut, auch wenn natürlich noch mehr Wumms in der Produktion stecken könnte, die die immer sehr melodischen Lieder ansprechend einkleidet.
Stichwort Melodie: Hier könnte ruhig ein wenig differenzierter gearbeitet werden, vor allem in Hinsicht darauf, dass in der knappen Stunde nur wenige Sturkturen zu hören sind, die wirklich im Ohr bleiben (etwa „Still Paranoid“ oder „Through the Path of Despair“). Das hat weniger damit zu tun, dass sie gänzlich dem Schema F entsprächen, auch wenn natürlich viel Unspektakuläres seinen Weg auf „My Dragon“ gefunden hat, sondern eher damit, dass sich viele der Harmonien sehr ähneln und in der Flut an schnell gespielten Riffs irgendwie verlieren. Am besten sind TASTE OF BLOOD sowieso dann, wenn sie ein wenig den Fuß vom Gaspedal nehmen oder ein Break einstreuen, was zum Glück nicht allzu selten geschieht.

Es gibt hier wenig hervorzuheben, denn die guten Einfälle stechen in der Stunde Spielzeit, die eindeutig zu lang ist, wenig hervor. „My Dragon“ ist ein gelungenes Debut, das sich einigen Kinderkrankheiten noch nicht entziehen konnte, aber einen guten Wegweiser für TASTE OF BLOOD darstellen dürfte. Zu haben ist das Album für acht Euro direkt bei der Gruppe.

07.11.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'My Dragon' von Taste of Blood mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "My Dragon" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32831 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare