Texas Murder Crew - Everyone's Last Breath (EP)

Review

KURZ NOTIERT

TEXAS MURDER CREW gründeten sich erst vor zwei Jahren in Dallas und haben dann noch einen zweiten Sänger und jemanden für die Samples dazugenommen, sodass die Band jetzt auf sechs Personen angewachsen ist. „Everyone’s Last Breath“ ist nach einem digitalen Demo im Jahr 2018 die erste Veröffentlichung von TEXAS MURDER CREW. „Everyone’s Last Breath“ ist von vorne bis hinten Brutal Death Metal. Vom Cover bis zu den Slam Parts. Von den zwei Sängern mit Growls und Squeals. Vom sehr künstlich klingenden Schlagzeug zum nicht sehr stark ausgeprägten Songwriting, das auf der Grundlage basiert, dass ein Musiker einen ruhigen Part spielt und dann plötzlich die komplette Band auf ein Zeichen hin losprescht. Für Brutal-Death-Metal-Fans ist die Scheibe vielleicht interessant, kommt aber auch für eine erste EP nicht aus dem Mittelmaß heraus. Trotzdem eine Basis, um es beim nächsten Mal besser zu machen.

03.08.2020

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Everyone's Last Breath (EP)' von Texas Murder Crew mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Everyone's Last Breath (EP)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33360 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare