Vesssna - Почти Святая + Улыбка Свободы

Review

Kurz notiert

VESSSNA sind eine vor fünf Jahren gegründete Gothic-Metal-Band aus Russland, dessen Gründerinnen und feste Mitglieder Marianna Lukianova und Marina Scherba von zahlreichen Gastmusikern unterstützt werden. Dabei interpretieren VESSSNA den Gothic Metal sehr barock und mit allem symphonischen Pomp und emotionalen Pathos, der möglich und nötig ist. Die beiden Damen stapeln nicht tief und gehen damit durchaus unter die Haut. Dies ist insbesondere der tollen klassischen Stimme von Marianna Lukianova geschuldet. Spannend ist der Gesang zudem durch die russischen Texte der Band. Die Neuauflage vereint das Album „Почти Святая“ (2018) und die Debüt-EP „Улыбка Свободы“ (2017) in einem schicken Digipack. Fans der frühen NIGHTWISH und russischer Klänge im Allgemeinen sollten ein Ohr riskieren.

07.04.2021

Stellv. Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Почти Святая + Улыбка Свободы' von Vesssna mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Почти Святая + Улыбка Свободы" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33402 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Vesssna - Почти Святая + Улыбка Свободы

  1. nili68 sagt:

    Hmm…nää. Ziemlich lalala nichtssagend und kaum als Gothic zu identifizieren. Da greife ich wenn’s Gothic Metal aus dem Osten sein soll eher zu IGNEA aus der Ukraine..

  2. Watutinki sagt:

    Dass Sie russisch singt finde ich klasse, aber von diesem Hochgetön-Geträller, habe ich nach 5 Sekunden bereits genug. Wem’s gefällt…