Visthia - Reditus Conscientia

Review

Es ist schon beinahe eine Kunst, seit sieben Jahren als Band unterwegs zu sein, eine Handvoll Demos, Promos und EPs zu veröffentlichen und trotzdem noch nicht bis hierhin durchgedrungen zu sein. Solistitium Records, die vor zwei Jahren eine Promo-CD der vier Italiener in die Hand bekommen haben, sind jetzt drauf und dran, VISTHIA in Deutschland mit ihrem CD-Debüt „Reditus Conscientia“ etwas bekannter zu machen. Das könnte durchaus glücken, die Platte hat Potential, wenn es auch bis zum Meisterwerk noch ein gutes Stück Weges ist.
Das Album fußt auf verhältnismäßig emotionsarmem, kühlem, gut produziertem Black Metal, der nicht unbedingt durch Eingängigkeit und Wiedererkennbarkeit besticht. Das Schlagzeug, das mir vor allem in dark-funeralsche Geschwindigkeitsregionen sehr auffällig nach Drumcomputer klingt, ist extrem straight und kommt weitestgehend ohne Grooves und stattdessen mit einer Handvoll Patterns aus. Die Riffs orientieren sich an älteren SETHERIAL, sind also höhenlastig, hastig und zwar straight, aber dafür eben auch nicht sonderlich gefühlvoll oder wiedererkennbar. Wenn’s hier und da mal getragener zur Sache geht, wie im Titelstück, erinnert die gesamte Atmosphäre ein wenig an alte BURZUM, in den melodischsten Parts eventuell ein wenig an VINTERLAND, falls die noch jemand kennt. Auf eine Dreiviertelstunde erstreckt, bietet VISTHIAs Debüt musikalisch allerdings fast keine Höhepunkte und zu wenig Abwechslung, und das, ohne die Monotonie zur Kunstform zu erheben. Auch der Gesang bleibt über eine Dreiviertelstunde weitestgehend auf einem Level und sorgt mitnichten für Schwung. Das Interessanteste an ihm ist definitiv, dass alle Texte in Latein verfasst sind, was VISTHIA am Ende doch eigenständig und zu einer absoluten Seltenheit macht. Im geschrieenen Vortrag spielt das zwar keine Rolle mehr, wer aber in der Schule gut aufgepasst hat, wird durchaus Spaß beim Übersetzen des übrigens nett anzuschauenden Booklets haben.
Ich für meinen Teil muss gestehen, dass ich mich mit „Reditus Conscientia“ nicht viel länger beschäftigt habe als die Zeit, die ich für einen gesunden Gesamteindruck gebraucht habe. Für den Hörgenuss bietet der Markt derzeit einfach eine Vielzahl an Alben, die schlicht und einfach mehr als eine Spur besser sind.

Shopping

Visthia - Reditus Conscientiabei amazon12,45 €
31.07.2006

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Reditus Conscientia' von Visthia mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Reditus Conscientia" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Visthia - Reditus Conscientiabei amazon12,45 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33155 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare