Hard II Earn Records
Interview mit Andy von Hard-II-Earn

Special

Die Joining-Forces-Sampler sind vielen bestimmt bekannt, denn bereits zum dritten Mal bietet dieser Sampler haufenweise Songs – als MP3s auf einer CD. Die Idee und die Umsetzung gefielen mir gleich bei der ersten Ausgabe der Sampler-Reihe, so dass ich jetzt Andy, den Kopf dahinter, zum Gespräch bat.

Hard II Earn Records

Stell doch bitte kurz Hard-II-Earn Records vor!

HAR-II-EARN sieht sich als kleines Underground Label, das talentierten Death-/Thrashmetal Bands eine Plattform fernab kommerzieller Zwänge bieten möchte. Bisher haben wir zwei Compilations veröffentlicht, JOINING FORCES Vol.I und JOINING FORCES – KEEP AN EAR 2 THE GROUND. Im Oktober 2005 komplettieren wir die Sampler Trilogie mit JOINING FORCES – THREE THE HARD WAY. Auf der CD werden insgesamt 68 Bands gefeaturet darunter u.a. Purgatory, Delirium Tremens, Respawn, Soul Demise, Perzonal War, My Cold Embrace, Immortal Rites, Deadborn, Fall Of Serenity, Witchburner, Contradiction, Lay Down Rotten, Headshot, Sarx, Under Siege, Ravage, Fragments Of Unbecoming… also ein repräsentativer Querschnitt der Underground Szene.

Beschreib bitte, was es mit den Joining Forces Samplern auf sich hat und was das Konzept dahinter ist.

Die JOINING FORCES Sampler erscheinen als MP3 CDs. Ziel ist es dem geneigten Metalfan mit dem Kauf eines einzigen Silberlings, einen umfassenden Eindruck davon zu geben, was sich im Underground abspielt. Neben 66 Audiotracks mit einer Spielzeit von über 4 Stunden beinhaltet die CD noch ein interaktives Booklet mit Infos zu allen Bands in Wort und Bild, vier Videoclips, MP3 Player- und Konvertierungssoftware, eine Artgallery und eine Underground Linksammlung. Das alles gibt`s zum günstigen „von Fans für Fans Preis“ von unter 10 Euro!

Warum habt ihr euch dafür entschlossen MP3s zu verwenden? MP3s sind ja durchaus ein Streitthema…

Nun, das MP3 Format gibt uns die Möglichkeit massig Material auf einem Tonträger unterzubringen und so entschieden mehr Gegenwert für`s Geld zu bieten, als dies bei einer konventionellen Audio CD der Fall ist. Ein Streitthema sind MP3s wohl eher für kommerzielle Plattenfirmen, welche die Zeichen der Zeit verschlafen haben und nun über illegale Downloads, sinkende Verkaufszahlen etc. jammern. Wir möchten zeigen wie sich die Technologie auch kundenfreundlich nützen lässt.

Wie sind die Resonanzen, die ihr bisher für eure Sampler bekommen habt?

Durchweg positiv. Das macht sich in guten Reviews, eMail Feedback von Fans und regem Zuspruch seitens der Bands bemerkbar. Das Format wird angenommen, so konnten wir die komplette 500er Auflage von JOINING FORCES – KEEP AN EAR TO THE GROUND innerhalb von nur drei Monaten verkaufen. Und das ohne Vertrieb, Werbe- oder Promotionbudget. Volume III haben wir nun in einer handnummerierten Auflage von 666 Exemplaren aufgelegt. Ich gehe davon aus, dass die Scheiben bis Ende des Jahres weitgehend vergriffen sind. Wer sich seine CD sichern möchte, sollte also schnell auf www.joining-forces.de.vu surfen und bestellen 😉

Nach welchen Kriterien sucht ihr die teilnehmenden Bands aus?

In erster Linie nach unserem persönlichen Geschmack. Dieser bewegt sich in der Schnittmenge aus Death-/Thrashmetal. Entscheidend ist dann die Qualität. Ich habe den Anspruch die Compilation nicht mit halbgaren Proberaumbands Vollzupacken, sondern das Augenmerk auf Combos zu legen, die den Metal-Underground prägen und echtes Potential haben.

Wie kamt ihr auf den Titel „JOINING FORCES – THREE THE HARD WAY“?

Es handelt sich um den dritten Sampler seiner Art. Da kam uns das Wortspiel „Three The Hard Way“ in den Sinn. Das ist der Titel eines kultigen Actionmovies aus den 70er Jahren. Das Coverartwork ist gleichzeitig eine Parodie auf das Filmplakat dieses Streifens. Bei uns sind die Actionhelden der Deather, Oldschool Thrasher und Hardcore-Kid.

Hard II Earn Records

Wird es noch eine Folge der Sampler-Reihe geben und wenn ja, wann ist diese geplant?

Mit JOINING FORCES – THREE THE HARD WAY, schließen wir die Samplerreihe im MP3 Format ab. Unserer Meinung nach haben wir das Optimum in Sachen Quantität bei gleichzeitig hoher Qualität erreicht… eine weitere Compilation dieser Art würde keinen Sinn mehr machen. Natürlich bleiben wir dem Metal Underground treu und planen für 2006 eine DVD auf der sich Bands, Festivalveranstalter, Labels… mit Livemitschnitten, Videoclips usw. präsentieren können. Quasi JOINING FORCES 4 YOUR EYES 😉 Nachdem MTVIVA den Metal, und alternative Musik im allgemeinen, komplett ignoriert ein reizvolles Projekt.

Können sich auch dann wieder Bands bei euch bewerben? Wenn ja, wie läuft das für eine Band ab?

Wer brauchbares Filmmaterial anzubieten hat kann sich gerne bei uns melden. Am besten eine eMail an hard2earn@gmx.net schicken und wir checken was sich machen lässt. Dazu sei gesagt das die Teilnahme, im Gegensatz zu „Pay To Play“ Samplern, bei uns für die Bands kostenlos ist, was sicherlich ein weiterer Anreiz gibt uns mit Material zu versorgen.

Wo siehst Du selbst die Musikindustrie in ein paar Jahren?

Ich denke die Majors werden weiter auf Nummer sicher gehen und ihr Glück in billiger Massenware mit wenig Halbwehrzeit suchen. CD Verkäufe gehen weiter zurück, Klingeltöne, Downloads und dieser ganze Kram gewinnen weiter an Bedeutung. Wahrscheinlich droht der CD mittelfristig das gleiche Schicksal wie Kassetten und Vinylscheiben. Für echte Musikfans wird`s immer unerträglicher. So bleibt`s weiter an den Indie- und Szenelabels den Metal am Leben zu halten.

Hast Du noch irgendwelche Anmerkungen?

Danke für Euer Interesse, das Interview und den Support! Als kleines Dankeschön bieten wir allen metal.de Lesern JOINING FORCES- THREE THE HARD WAY zum Sonderpreis von nur 8,99 Euro inklusive Versand an. Alles was Ihr tun müsst um die CD zu bestellen ist eine eMail mit der Betreffzeile „Metal.de Joining Forces“ und Eurer Postanschrift an hard2earn@gmx.net schicken. Not Only Support The Underground, Be A Part Of It!

22.09.2005

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34271 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare