Impellitteri - System X

Review

IMPELLITTERI sind seit jeher die perfekte Schnittstelle von europäischen Hardrock und US – Metal. Für viele ist Songwriter Chris Impellitteri der Gitarrengott Nr. 1 und reiht sich ausnahmslos neben Gitarrengrößen wie Joe Satriani, Steve Vai oder Yngwie Malmsteen ein. IMPELLITTERI´s Discographie liest sich wie ein Gedicht und reicht bis 1987 zurück. Auch 2002 knallt er den Fans mit “System X” wieder ein Album vor den Bug, das sich gekonnt an seine letzten Werke anschließt. Am Mikro trällert Graham Bonnet, der vielen noch mit seiner Arbeit bei RAINBOW und MSG bekannt sein dürfte. Das die Gitarrenarbeit wieder stark in den Vordergrund gedrängt wurde, dürfte IMPELLITTERI Fans schon von den letzten Alben her bekannt sein, weshalb dieses Album auch sehr zur Freude von Musikern, die selbst der Arbeit an den Seiten nachgehen, gefallen wird. Zum Nachteil des Otto – Normalverbrauchers könnte sich dies aber eher als kleiner Nachteil auswirken. Nach einigen Songs steht einem das Material schnell bis zum Hals und man benötigt doch einige Zeit um das heftige Gedudel zu ertragen. Verglichen mit Yngwie Malmsteen wurde das ganze Gefrickel jedoch noch in irdischen annehmbaren Grenzen gehalten und doch etwas mehr auf Hörbarkeit und Eingängigkeit geachtet. Rocken tut das nette Album jedenfalls wie Sau, wobei man aber klar und deutlich sagen muss, dass auf Experimente jenseits der Hardrock – Schiene ganz verzichtet wurde. IMPELLITTERI sind somit mehr auf typisches 80 er Rock – Publikum zugeschnitten und Fans härterer Gangarten könnten mit “System X” so ihre Probleme haben, auch wenn durchaus das ein oder andere schnelle Gitarrenriff von Chris Songs in härteren Stilrichtungen Halt finden könnte. Für mich stellt IMPELLITTERI´s neues Werk ein gelungenes, teilweise recht treibendes progressives Hardrockalbum dar, das ich mir aufgrund der zu braven Umsetzung zwar nicht recht oft reinziehen werde, aber ich dennoch getrost und ohne schlechtes Gewissen eine über dem Durchschnitt liegende Bewertung geben kann. “System X” rutscht bei mir leider knapp an der Sieben vorbei. Wer es aber etwas progressiv und rockiger mag der ist mit diesem Scheibchen bestens bedient.

25.12.2002

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27730 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Sag Deine Meinung!