Nihilatör - Satanic Redneck Snufffilm Sect

Review

KURZ NOTIERT

Ihr steht auf Rumpel-Charme? Authentizität ist euch wichtiger als Perfektion? Dann seid ihr bei NIHILATÖR genau richtig! Die vier Rabauken aus Münster lassen auf “Satanic Redneck Snufffilm Sect” keinen Stein auf dem anderen.

Der Titelsong eröffnet nach einem gesprochenem Intro mit Gitarrenrückkopplungen, die einem die Ohren platzen lassen. Danach treffen thrashige Riffs auf fette Breakdowns. NIHILATÖR mixen alle möglichem Metal-Stile mit dem schwärzesten Hardcore-Gebräu, das möglich ist. Da sind Moshpits garantiert! Zum Mitgrölen gibt es wiederum bei “Moonshine Death Cult” oder “Chernobyl Terminator” genügend Möglichkeiten. Einen solchen Hitfaktor haben leider nicht alle Songs dieser zwanzigminütigen Kracheruption. Spaß macht das Ganze trotzdem bis zum Schluss. Und seien wir mal ehrlich: Eingängigkeit ist wohl das letzte, was bei NIHILATÖR auf der Tagesordnung steht. Anhänger von DARKTHRONE, GG ALLIN, frühen CELTIC FROST oder BATHORY sollten definitiv rein hören! Erhältlich ist “Satanic Redneck Snufffilm Sect” ausschließlich als auf 200 Stück limitiertes Tape inklusive Download-Code. Also schnell zugreifen! Jetzt gilt es nur noch zu hoffen, dass NIHILATÖR bald mal wieder die Bühnen der Welt unsicher machen.

10.01.2017

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28376 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare