Steelheart - Through Worlds Of Stardust

Review

Neun Jahre nach dem letzten Studioalbum melden sich STEELHEART mit ihrem fünften Longplayer “Through Worlds Of Stardust” zurück. Die US-amerikanische Hard-Rock-Formation um Sänger Michael Matijevic blickt auf eine lange, ereignisreiche Karriere zurück, während der die Rocker weltweit mit Hits wie “I´ll Never Let You Go” oder “She´s Gone” stählerne Herzen zum Schmelzen brachten. Aufgrund eines tragischen Unfalls löste sich die Band 1992 auf und ließ erst dreizehn Jahre später wieder von sich hören und sehen. Das Comeback-Album “Good 2B Alive” erschien 2008 und erreichte bei uns sechs Punkte. Doch wie schneidet “Through Worlds Of Stardust” ab?

Moderner Hard Rock trifft auf Hair Metal vergangener Zeiten

Der Opener “Stream Line Savings” ist Rock´n´Roll vom Feinsten! Sexy und hemmungslos grooven die ersten vier Minuten des Albums frei nach dem Motto “If you want me, baby, uh uh uh, I will give it to you one more time.” Bei den beiden folgenden Songs “Come Inside“ und „My Dirty Girl“ legen die fünf Rocker noch eine Schippe drauf, präsentieren eingängige Riffs mit lässiger Percussion und einer großen Portion Coolness. Die beeindruckendste Leistung erbringt allerdings Matijevic, der mit seiner vielfältigen Stimme den Songs durchweg das gewisse Etwas verleiht.

Doch dann nimmt die Qualität stetig ab und STEELHEART verlieren sich in mediokren Songideen. Die Zeiten schmalziger Radio-Powerballaden sind längst vorbei und Songs wie “With Love We Live Again” oder “My Freedom” wirken altbacken und uninspiriert. Einzig “Lips Of Rain” lädt herzlich dazu ein, ein Feuerzeug in der Luft zu schwenken und mit der oder dem Liebsten im Arm den Sonnenuntergang zu genießen. Wer vor lauter Herzschmerz-Romanze schon leiser gestellt hat, kann bei Track 8 “Got Me Running” die Boxen noch einmal wie gewohnt in Betrieb nehmen, wobei die Stimmung der ersten Nummern nicht mehr erreicht werden kann. Letztlich bieten STEELHEART auf “Through Worlds Of Stardust” lässigen, modernen Hard Rock, der an HALESTORM oder ALTER BRIDGE denken lässt, wenngleich das Album keine große Offenbarung für Fans alter Hair-Metal-Zeiten ist.

Shopping

Steelheart - Steelheart Through worlds of stardust CD Standardbei EMP15,99 €bei amazon16,19 €
08.10.2017

Shopping

Steelheart - Steelheart Through worlds of stardust CD Standardbei EMP15,99 €bei amazon16,19 €
Steelheart - Steelheart Through worlds of stardust LP Standardbei EMP19,99 €bei amazon20,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29341 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare