Pure Steel Records
Logistische Herausforderungen

Interview

Die Zukunft des Konzertbetriebs ist immer noch geprägt von Ungewissheit. Währenddessen bemühen sich Labels wie Pure Steel Records, ihren Betrieb möglichst normal weiterlaufen lassen. Soweit die Situation das eben zulässt. Michaela Baumann-Härtel von Pure Steel Records berichtet davon, wie Corona auch an der Plattenfirmenfront den Alltag seit anderthalb Jahren beeinflusst.

„Für mittelgroße Locations könnten Beschränkungen des Gesetzgebers durchaus ein Problem werden“

Wird sich der internationale Reiseverkehr jemals wieder auf einem vor-pandemischen Niveau einpendeln und falls ja, zu welchem Preis? Wird die Live-Kultur zukünftig vielleicht primär auf nationale beziehungsweise kontinentale Acts konzentrieren?

In die Zukunft sehen, kann leider keiner. Aber so wie es Moment aussieht wird sich dort in Bezug auf die immer mehr entstehenden Varianten sicherlich etwas ändern, sprich bürokratischer werden und länger dauern. Das wird auch die internationalen Acts betreffen. Es wird eventuell auch mehr der Fokus auf Online-Livekonzerte gelegt werden, da dies für viele Bands unproblematischer sein könnte.

Müssen wir die generelle Idee von Massenveranstaltungen mit 10.000 und mehr Menschen künftig gesellschaftlich in Frage stellen? Können mittelgroße Locations mit einer kleineren Auslastung jemals eine ökonomisch sinnvolle Alternative sein?

Nein, das denke ich nicht generell, aber wer weiß. Aber es wäre auch hier durchaus möglich, dass auch dort der Einlass länger dauern wird. Für mittelgroße Locations könnten Beschränkungen des Gesetzgebers durchaus ein Problem werden, zum Beispiel durch Auflagen.

Wird Konzertkultur zum Luxusgut? Können vielleicht sogar gerade kleinere und nicht-kommerzielle Künstler und Veranstalter die Pandemie besser überstehen als große Umsatz-Maschinen?

Da viele Bands, die ihren Lebensunterhalt mit Musik verdienen, tatsächlich eher auf Konzerte als Einnahmequellen angewiesen sind, könnten dort tatsächlich auch langfristig Einbußen zu verzeichnen sein. Von daher ist diese These gar nicht so weit hergeholt.

Seiten in diesem Artikel

12
21.07.2021

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33924 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare