Fu Manchu
Fu Manchu

Interview

Ich weiß nicht ob Bob Balch, Gitarrist der kalifornischen Wüstenrocker FU MANCHU, ein generelles Problem mit Mail-Interviews hat oder ob er einfach einen schlechten Tag erwischt hat, als er sich (nach einigen Wochen) an die Antworten auf meine Fragen machte: Begeisterungsfähig und interssiert geht definitv anders. aber lest selbst

Fu ManchuHallo, Jungs, Danke für eure Zeit. Eure neue Scheibe „Signs Of Infinite Power“ bietet das, was man von euch erwarten durfte, der Hardcore-Anteil ist jedoch nicht unwesentlich erhöht wurden. Stimmt ihr mir zu?

Sicher, wir mögen das Zeug. Die meisten Bands werden mit zunehmendem Alter langsamer, wir werden schneller.

Stoner Rock war immer eher ein Underground-Stil, der in den Medien nie wirklich viel Aufmerksamkeit bekam. Selbst innerhalb der Metal- und Hardcore-Szene ist es manchmal schwer, wirklich von sich Reden zu machen. Woran glaubt ihr, liegt das?

Ein paar Bands haben den Absprung zum Mainstream geschafft. Es gibt in diesem Genre so viele Bands, die gleich klingen, vielleicht liegt es daran. Die, die herausstechen werden Mainstream, wie in jedem anderen Musikstil.

Beim Hören eurer Musik spürt man direkt die Hitze der Wüstensonne, für manchen europäischen Hörer ist es aber vielleicht schwer, sich wirklich die Inspirationen vorzustellen, die ihr im beim Songwriting im Kopf habt. Könnt ihr vielleicht ein paar dieser Atmosphären beschreiben, welcher Teil der Musik deckt welchen Teil eurer Herkunft ab?

Wir leben alle am Meer. Ich hasse die Wüste. Zu heiß. Meine Leute Leben dort oben, das macht sie zu old-school Stoner-Rockern. Meine Mama hat einen orangfarbenen Amp.

Wie läuft bei euch normalerweise das Songwrting ab? Ist es mehr Teamwork oder hat einer die Grundidee und die anderen bekommen es vorgesetzt und kreieren einen Song? Wie muss ich mir das vorstellen?

Beides. Jeder trägt seinen Teil dazu bei.

Könnt ihr uns ein bisschen was zu den Songtexten auf dem neuen Album sagen? Welche Themen behandelt ihr, welche Messages stecken dahinter, wenn überhaupt?

Es geht um „Eddie and the Cruisers II“. Ich kann mich täuschen.

Meiner Meinung nach gibt es heute, da jede Band lauter und härter als die andere sein will, durchaus einen gewissen Mangel an gut geschriebenen Rock-Songs. Fu Manchu sind eine dieser Bands, die auf so etwas Wert legt und Songs mit einem kompositorischen Fluss schreiben. Würdest du mir zustimmen, dass es so etwas heute viel zu selten gibt?

Ich höre nicht wirklich viel von dem, was heute so veröffentlicht wird. Dazu habe ich keine Meinung.

Bist du allgemein an der Rockwelt interessiert und kannst du uns ein paar deine Lieblingsbands nennen?

Ich mag Torche, Baroness, Them Crookes Vultures. Pissed Jeans mag ich auch.

Wie lauten denn eure aktuellen Tourpläne, besonders für Deutschland?

Laut, 80 Minuten, neue Songs, alte Songs, zwischendurch muss ich wahrscheinlich pinkeln.

Nochmals danke und alles gute für die Zukunft.

Ja.

30.12.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33388 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare