Porcupine Tree
Porcupine Tree und Rose Kemp live in Berlin

Konzertbericht

Billing: Porcupine Tree
Konzert vom 26.10.2009 | Huxley's Neue Welt, Berlin

Berlin Kreuzberg, Hasenheide 107-108, Montag, der 26.10.: Die Menschenschlange vor dem Huxley’s ist geschätzte 150 Meter lang. Mehrere tausend Besucher drängen Zentimeter für Zentimeter ins Innere der Location, lassen sich von der Security filzen und stehen schließlich in der barock anmutenden Halle, an deren Wänden bunte, psychedelische Projektionen flimmern.

Schließlich betritt Rose Kemp mit zwei Mitstreitern an Bass und Drums die Bühne, murmelt etwas von „such a big honor“ hier vor PORCUPINE TREE spielen zu dürfen und startet ein mächtiges, wenn auch recht kurz geratenes Konzert. Ich habe sie dieses Jahr bereits auf einem Open Air erleben dürfen und war begeistert von ihrem Mix aus klarem, facettenreichem Gesang in mehreren Oktaven und schwer doomenden Noise-Wällen; Stücke wie „Violence“ vom „A Handfull Of Hurricanes“-Album und nahezu alles vom aktuellen Werk „Unholy Majesty“ sind geprägt von einer rohen und dennoch eingängigen Dichte und Intensität. Statt sich aus dem vorhandenen Schatzkästlein zu bedienen, kredenzt die gute Rose allerdings zwei unbekannte, lange und heftige Nummern („Lead Coffin“ und „Black Medick“) vom kommenden Album, sorgt für offene Münder, lauten Applaus und reichlich Vorfreude auf das bald erscheinende Opus. Es folgt noch eine abgewandelte, in Teilen improvisiert wirkende, mit vereinzelten Feedbacks und Lärmkaskaden durchsetzte Version von „Unholy Majesty“, und dann findet der düster-atmosphärische audiovisuelle Hochgenuss auch schon sein Ende.

In der Umbaupause dann ein Exempel der Sorte „Musiker und ihre eigentümlichen Marotten“: Nachdem das Publikum darauf hingewiesen wurde, dass Filmen / Fotografieren mit einem umgehenden Konzertverweis geahndet wird und Handys auszuschalten seien, wird erst mal die Bühne akkurat gestaubsaugt – der stets barfuß auftretende Steven Wilson will offensichtlich die Gefahr bannen, sich seine wertvollen Treter übermäßig zu beschmutzen oder gar in irgendwelche piksenden Krümel zu treten.

Seiten in diesem Artikel

12
03.11.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30517 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare