Batushka
kündigen neues Live-Album an

News

Die von Krzysztof Drabikowski gegründete Band BATUSHKA , hielt zur Oktober Nacht des Samuin einen Livestream für das „Rock al Parque Festival“ in Kolumbien, einem der größten Musikfestivals in Südamerika.

Die dafür entstandene Aufnahme mit vier zusätzlichen Songs (11+Intro) und über 70 Minuten Dauer ist, nach eigenen Angaben, die einzige Gelegenheit sich die Atmosphäre von BATUSHKA ins Wohnzimmer zu holen und trägt den Titel „ЧЕРНАЯ ЛИТУРГИЯ / BLACK LITURGY / CZERNAYA LITURGIYA – A MONASTIC LIVE“.

 „And as live shows are being postponed every day due to the global pandemic, you can now enjoy Batushka’s music in a new and exciting way.“

Im Dezember erscheint die limitierte CD/DVD in verschiedenen Editionen, im Januar folgt dann die limitierte Vinyl Auflage.
Vorbestellungen werden unter https://store.witchinghour.pl/ und https://www.batushkastore.com/ angenommen.

Tracklist:
1. ЗНАМЕННЫЙ РАСПИЕВ / ZNAMIENNYJ RASPIEW
2. ИРМОС / IRMOS I
3. ИРМОС / IRMOS II
4. ИРМОС / IRMOS III
5. ИРМОС / IRMOS IV
6. ИРМОС / IRMOS V
7. УТРЕНЯ / UTRENIA
8. ПЕРВЫЙ ЧАС / PIERWYJ CZAS
9. ТРЕТИЙ ЧАС / TRETIJ CZAS
10. ВЕЧЕРНЯ / WIECZERNIA
11. ПОВЕЧЕРЙЕ / POWIECZERJE
12. ЛИТУРГИЯ / LITURGIYA

Galerie mit 23 Bildern: Batushka - Wolfszeit Festival 2020
Quelle: leonard@metal.de pawel@witchinghour.pl
13.11.2020

Es gibt keinen besseren Tag damit anzufangen für seine Träume zu arbeiten als heute.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32855 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Batushka - kündigen neues Live-Album an

  1. Morningstar_T sagt:

    Ohne das Fass hier schon wieder unnötig aufmachen zu wollen, aber wenn eingangs Drabikowski genannt wird sollte man zumindest noch hinzufügen, dass diese Iteration der Band mit diesem nichts mehr gemein hat, Witching Hour ist bekanntermaßen Barts Spielwiese.