Bülent Ceylan
Stadionspecial im Juni

News

Alle Comedians gehen mit ihrer Show ins Stadion. Auch BÜLENT CEYLAN. Am 02.06.2012 findet der, vermutlich einzige, Stadion-Gig des Entertainers mit seinem Programm “Wilde Kreatürken” in der Frankfurter Commerzbank Arena statt.

Bülent Ceylan

Im Gegensatz zu vielen Kollegen frönt Ceylan dabei aber auch seiner Leidenschaft, dem Heavy Metal. So werden im Vorprogramm u.a. EDGUY, GOTTHARD und BLAAS OF GLORY (bekannt aus Wacken) spielen und dem Event einen rockigen Rahmen geben. Wer noch Tickets für diesen Event ergattern möchte, sollte sich beeilen und die Homepage von Bülent frequentieren. Dort finden sich auch weitere Informationen.

Quelle: www.buelent-ceylan.de
07.05.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32629 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Bülent Ceylan - Stadionspecial im Juni

  1. Hans-Hubert sagt:

    Vor einigen Jahren, als er noch in seinen Anfängen im TV war, fand ich den noch ganz witzig, und als Kurpfälzer, der auch in Mannheim geboren ist, hatte der schon immer einen Stein im Brett bei mir (der schbrischd mei Schbrooch, weesch?), aber seitdem er so gepusht wird, hat er qualitativ derbe nachgelassen und ist leider ziemlich unlustig und langweilig geworden. Ist also nicht nur in der Musik so, dass Erfolg und Erfolgsdruck zu Lasten der Qualität gehen…

  2. Drunken Destrier sagt:

    Ich habe ihn Okt 2011 auf seiner Kreatürken-Tour live erleben dürfen und fand sein Programm ziemlich lustig. Da waren nicht wenige Metalheads zugegen. Hat auf jeden Fall Spass gemacht und das sympathische an Bülent ist, dass ihm der Erfolg nicht zu Kopf gestiegen scheint. Hab ich jedenfalls so empfunden