Hamferð
legen mit neuer EP samt Video zum Titeltrack nach

News

Die von den Färöer Inseln stammenden Doomster HAMFERÐ veröffentlichen am 12. April die neue 12″ EP „Ódn“ via Metal Blade Records. Diese EP enthält den bislang unveröffentlichten Titeltrack auf Seite A sowie eine neue Version von „Deyðir Varðar“ auf der B-Seite, welches ursprünglich auf dem Album „Evst“ enthalten ist. Beide Songs wurden live an unterschiedlichen Orten aufgenommen. Das Video zum Titeltrack, welches am 17. März 2018 im alten Sjónleikarahúsið Theater in Tórshavna aufgenommen wurde, könnt ihr hier sehen:

Die Band meint dazu: „Zum 10-jährigen Bestehen der Band möchten wir euch den allerersten Song präsentieren, den Hamferð je komponiert haben. Zum ersten mal aufgeführt haben wir ihn im Herbst 2008, allerdings war er bislang unveröffentlicht. Er besteht aus drei sehr unterschiedlichen Teilen, welche unsere Musik aber nach wie vor gut präsentieren. Die Parts folgen dabei der Erzählung eines Matrosen, der zunächst einem unglaublich stürmischen Ozean tapfer wiedersteht, danach sein Leben reflektiert, welches er auf dem Meer verbracht hat, das jetzt sein Leben bedroht, ehe er sich den Wellen ergibt. Übersetzt bedeutet der Titel „gewaltiger Sturm“ oder „Hurrikan“.“

Hamferð über die B-Seite „Deyðir Varðar“: „Ein Mann wandert durch die nebligen Berge auf der Suche nach seinem vermissten Sohn. Eine passende Geschichte, um sie während einer Sonnenfinsternis über den Bergen der Färöer zu erzählen. ‚Deyðir Varðar‘ stammt ursprünglich vom „Evst“-Album und war der passende Song zu diesem Event und dies hier ist die rohe, ungezügelte Performance, welche wir oberhalb des Dorfes Kvivik an einem kalten Morgen im März 2015 abgeliefert haben.“

Galerie mit 26 Bildern: Hamferð - European Tour MMXVIII in Stuttgart
Quelle: Metal Blade Records
13.03.2019

Präsentationsressort & Akkreditierungen: Festivals

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30933 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Hamferð auf Tour

14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, Anaal Nathrakh, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Caspian, Clawfinger, Code Orange, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Final Breath, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Higher Power, Hypocrisy, INGESTED, Izegrim, Kambrium, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Myrkur, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Parkway Drive, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The Ocean, Thy Art Is Murder, Turbobier, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm und Zeal & ArdorSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare