Nanowar Of Steel
Veröffentlichen Song mit Michael Starr von Steel Panther

News

Eine Kollaboration zwischen den Italienern NANOWAR OF STEEL und Michael Starr von STEELPANTHER klingt genau so, wie man sie sich vorstellt, und sieht auch so aus. „Uranus“ heißt der Track – ein Schelm, wer dabei Böses denkt. Enthalten ist das Stück auf dem Re-Release des 2018er „Stairway To Valhalla“, das am 04.12.2020 rauskommt. Besser als die Beteiligten könnten wir das Werk wahrscheinlich sowieso nicht beschreiben, daher lassen wir sie an dieser Stelle sprechen.

Michael Starr zu „Uranus“:

„Dieses Video wird euren Penis nach nur einem Mal ansehen vergrößern. Je öfter ihr es anseht, desto größer wird euer Penis werden. Gern geschehen. ‚Uranus‘ ist ein must-watch Video. Nur so könnt ihr euren ersten Augen-Orgasmus erleben. Ein spaßiges Video mit einer tollen Storyline. Wenn euch dieser Song nicht gefällt, müsst ihr taub sein. Wenn euch dieses Video nicht gefällt, müsst ihr blind sein.“

Gatto Panceri 666 von NANOWAR OF STEEL fügt hinzu:

„Ich weiß, dieser Witz wird schon seit 1781 ge- und missbraucht, von dem Tag an, als William Herschel den Planeten entdeckt hat. Aber als praktizierender Astronom und professioneller Idiot habe ich meiner Meinung nach das Recht, ihn für einen Song zu nutzen, dem die Ehre eines Videos auf Lady-Gaga-Niveau zuteil wird (bei aller Bescheidenheit).“

Dann mal viel Spaß beim Nachtanzen der Choreografie.

Galerie mit 12 Bildern: Nanowar Of Steel - Rockharz 2018
Quelle: Napalm Records
08.10.2020

headbanging herbivore with a camera

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32739 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare