Suicidal Angels
kündigen "Years Of Aggression" an

News

SUICIDAL ANGELS haben ihre neues Album „Years Of Aggression“ angekündigt. Das siebte Album der Thrasher erscheint bereits am 9. August via NoiseArt Records. Cover und Tracklist präsentierte die Band auf ihrer Facebook-Seite. Im offiziellen Statement versprach die Combo weitere Neuigkeiten für die nahe Zukunft:

„Stärker als je zuvor präsentieren wir euch das Coverartwork zu unserem siebten Studioalbum ‚Years Of Aggression‘, welches ein weiteres Mal vom allmächtigen Mister Ed Repka höchstselbst stammt. Haltet euch bereit, bleibt fokussiert, es kommt noch viel mehr und vergesst nie, wenn euch jemand runzerziehen will, wir waren, wir sind das Feuer und es brennt immer noch!“

SUICIDAL ANGELS ließen sich Zeit

Ganze drei Jahre hatten Fans auf den Nachfolger von „Division Of Blood“ warten müssen. Die Aufnahmen zu „Years Of Aggression“ hatte die Band bereits im September 2018 abgeschlossen. Der Mix stammt von Jens Bogren. Für das Mastering zeichnet sich Tony Lindgren verantwortlich.

ΜASSIVE NEWS! Suicidal Angels are pleased to present you with the title, cover and tracklisting for their awaited 7th…

Gepostet von SUICIDAL ANGELS am Mittwoch, 22. Mai 2019

Galerie mit 22 Bildern: Suicidal Angels - Thrash Alliance Tour 2020 in Mannheim
Quelle: NoiseArt Records
29.05.2019

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32484 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Suicidal Angels auf Tour

29.05.21Thrash Fest Berlin 2021 (Festival)Sodom, Legion Of The Damned, Tankard, Heathen, Suicidal Angels, A.O.K., Reactory und AbandonedHuxley's Neue Welt, Berlin

Kommentare