69 Chambers - War On The Inside

Review

Irgendwie denkt man, wenn man eine Band mit weiblicher Frontbesetzung sieht, sofort an die nächste Bravo Hits-Compilation samt Mainstream-Hit.

Ganz anders sieht das Ganze aber in Hinsicht auf die Gruppierung 69 CHAMBERS aus. Alleine das Cover, inklusive nackter Tatsachen, kann schon überzeugen und zeigt, dass die Band rund um Frontfrau und Gitarristin Nina Treml einiges vorhaben. Und genau das bestätigt sich, sobald die Scheibe im hauseigenen Player anläuft!

Das Debüt-Album „War On The Inside“ bietet hervorragendes Rock-Material, das beinahe von vorne bis hinten überzeugen kann. Der Dreier bietet rockige, teils harte, teils langsamere Nummern, die aber zu jeder Zeit eine hohe Portion an Eigenständigkeit und Eingängigkeit zu bieten haben. Genau das, macht das Gebotene zu etwas Speziellem!

Egal, ob auf dem Opener „The Day Of The Locust“, dem ruhigen „Wind Feeds Fire“ oder dem schnellen und rockigen „Dead Letter Office“ – 69 CHAMBERS wissen, was sie tun und tun dies in beeindruckender Manier.

Nina Treml beweist, dass man auch als gleichzeitige Gitarristin und Sängerin bestehen kann. Wie das dann live aussieht, kann ich nicht beurteilen, doch es bleibt zu hoffen, dass die Band auch auf der Bühne diese musikalische Qualität aufrecht erhalten können.

„War On The Inside“ ist ein gutklassiges Debüt-Album, das sich vor niemandem verstecken muss. Die Stimme der Fronterin setzt ihre eigenen Akzente und überzeugt in harten, sowie auch in ruhigen Momenten.

Auch in punkto Songwriting kann man sich nicht beschweren, da setzt das Trio eindeutig auf eingängige Songstrukturen, die deswegen aber überhaupt nicht billig oder uninspiriert wirken.

Ganz im Gegenteil – „War On The Inside“ ist ein gutes Rock-Album, das man sich als Fan des rockigen Genres unbedingt einmal anhören sollte. Vor allem für Leute, die auf Frauen am Mikro stehen, könnte diese Platte etwas sein. 69 CHAMBERS gelingt ein gestandener Einstieg ins Musik-Business und da bleibt nur zu hoffen, dass die Band genau da weiter macht, wo sie hier bei Song dreizehn aufgehört haben…

20.04.2009

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30529 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare