Adema - Planets

Review

In letzter Zeit war die Invasion der Alternative Bands in Karos House angesagt. Also Ihr könnt Euch schon denken was jetzt kommt – jawohl, noch ein Baby dieser Rock Schiene. Also erst einmal tief durchatmen und los geht’s … Was unterscheidet ADEMA von anderen Bands dieses Genres? – Ehrlich gesagt nicht viel, die Jungs lassen sich nicht wirklich was Neues einfallen und bedienen sich gern bei den üblichen Klischees, hier und da ein paar Nu Metal Einflüsse einbauend. Tralala-like Melodien, mitreißende Rhythmik, nicht laut und nicht leise, nicht schnell und auch nicht langsam aufgebaute Kompositionen kommen etwas uninspiriert und ausdruckslos daher und schaffen es nicht, zu überzeugen, geschweige denn zu begeistern. „Planets“ hält sich spielerisch im grünen Bereich auf, ist jedoch wirklich nichtssagend geworden. Aber nachdem ich letztens musikalisch fast nur positiv überrascht wurde, war klar, dass er irgendwann kommt, der Ausrutscher! Und da ist er – mit einem dieser Alben, das zwar keinem weh tut, aber das auch nichts, aber absolut gar nichts Neues in die Musikwelt einbringt. Also was machen? – In die Schublade „BLA“ stecken und mit vier Pünktchen sitzen lassen.

15.05.2005

Shopping

Adema - Planetsbei amazon4,38 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36902 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare