Bastard Nation - Born A Bastard

Review

Nein, diese Jungs aus dem schönen Heidelberg sind keine OVERKILL Coverband. Obwohl sie durchaus das Zeug dazu hätten, einige OVERKILL Coversongs zu spielen. Die mit insge-samt vier Tracks ausgestattete EP gibt im Grunde die verschiedenen Facetten der Band wider: Interessante Breaks sowie klasse Hooklines und Tempiwechsel. Der erste Track „Another World“ ist eine rasante Uptempohymne mit einem hohen Widererkennungswert. Der darauf folgende Song „Hit Man“ hat sich wahrlich zum Hit der Band entwickelt, so erreichte er den ersten Platz bei Myownmusic.de. Und das hat er eigentlich auch verdient, denn coole Riffs und schöne Melodien werden hierbei verarbeitet und dem Hörer das know how der Band in Sachen Songwriting vermittelt. Das anschließende „Emperor´s Fate“ beginnt schön old schoo-lig und hätte auch auf einer Scheibe aus den 80ern erscheinen können. Erinnert mich ein we-nig an die göttlichen WARLORD. Den Schluss bildet „Code Black“, was mit einem Bass-Intro losgeht, bevor die Leadgitarre den Gesang einleitet. „Code Black“ bildet zudem den Höhepunkt der EP, da er einfach der stärkste Track ist. Es scheint, als ob sich die Jungs gera-de bei diesem Song die größte Mühe gegeben haben.

Einen Innovationspreis werden BASTARD NATION wohl vorerst nicht gewinnen. Die etwas dünne Produktion nimmt den Songs zwar nicht den Charme, jedoch würde eine fettere Pro-duktion den Songs mehr Kraft verleihen. Dies hört man besonders beim ersten Track „A-nother World“. Außerdem sollte sich Sänger Timo Nolden noch etwas mehr auf seine Stimme konzentrieren, die auf jeden Fall noch ausbaufähig ist. Warten wir mal auf die nächste Veröf-fentlichung aus dem Hause BASTARD NATION. Wer auf den Sound der 80er Jahre Metal-bands steht, sollte mal ein Ohr riskieren.

24.06.2006

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30096 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare