Blutengel - Monument

Review

Galerie mit 18 Bildern: Blutengel auf dem M'era Luna 2017

Was darf natürlich auch im Jahr 2013 nicht fehlen – genau, ein neues Album von BLUTENGEL. Mit dabei ist auch wieder Chris Pohls Wegbegleiterin Ulrike Goldmann, die in gewohnter Weise optisch und akustisch den weiblichen Part übernimmt. Ansonsten bekommt der erfahrene BLUTENGEL-Fan wieder genau das zu hören, was er will: Eingängiger und durchaus auch massenkompatibler Dark Pop in Reinkultur mit viel Pathos und der dazugehörigen Extraportion Kitsch.

Nach stimmungsvoll-kurzem Intro legt „Monument“ mit „You Walk Away“ gleich schwung- und druckvoll los und wie gewohnt, geht der Refrain (leider) mal wieder äußerst schnell ins Ohr. Sehr eingängig ist auch die aktuelle Singleauskopplung „Kinder dieser Stadt“ ausgefallen und erneut steht auch hier der Wechselgesang zwischen Chris Pohl & Ulrike Goldmann im Mittelpunkt.

Clubtauglichkeit in bewährter BLUTENGEL-Manier bietet „All These Lies“, auch das sich langsam aber stetig aufbauende „Tears Might Dry“ geht in diese Richtung. Die Pathos-Keule wird dann im Rahmen von „Uns gehört die Nacht“ sowohl textlich als auch musikalisch ausgepackt, alle Hobby-Vampire dürften jubilieren. Für sanftere Momente sorgt im Anschluss das triefend-intensive „Die Zeit“ – die Pianoklänge und die Tonlage rücken den Song stellenweise gefährlich nah an UNHEILIG, was mit Sicherheit auch an der Zusammenarbeit mit Produzent Henning Verlage liegen dürfte.

Der weitere Verlauf von „Monument“ ist geprägt von melodischen Midtempo-Songs („When I Feel You“, „Deine Welt“) sowie tanzbar-dunklen und klischeebehaftet-eingängigen Gothic Pop-Tracks („Willst Du“, „Save Our Souls“, „Lebensrichter“), bis der tragende Titelsong „Monument“ dann das Ende des Albums einläutet.

Wer mehr hören möchte, muss an dieser Stelle zur Deluxe Edition (2CD) oder Fanbox (3CD) greifen, die weitere Songs zu bieten haben. BLUTENGEL-Fans werden – egal mit welcher Edition – erneut zufrieden zurückgelassen, denn auch „Monument“ bietet wieder viel Pathos, Melodik und alle Klischees, die man eben von BLUTENGEL erwartet. Chris Pohl bedient diese wieder „in Perfektion“ und so reiht sich „Monument“ nahtlos in alle bisherigen BLUTENGEL-Veröffentlichungen ein.

Shopping

Blutengel - Monument (Deluxe Edition)bei amazon21,49 €
28.07.2013

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Monument' von Blutengel mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Monument" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Blutengel - Monument (Deluxe Edition)bei amazon21,49 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33495 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal