Burst My Marrow - Last Remains Of Shelter (The Fear-Infection)

Review

Buxtehude! Buxtehude? Das schönste an Buxtehude ist – ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen – wahrscheinlich die Aussicht auf Hamburg. Also was machen wenn einem in einem 40.000 Einwohner Kaff langweilig ist und außer den drei immer gleichen Clubs (wo sowieso nur Zeug läuft das einem als Metaller ordentlich den Abend verdirbt), dem örtlichen Jugendhaus und der Tankstelle von nebenan eher weniger geht? Richtig! Ein paar Freunde zusammentrommeln und eine Band gründen! Sein eigenes Ding machen. Die Musik machen, die man hören will. Eine Platte machen und dann raus aus der Einöde, rein in die Clubs der Republik.

So, das könnte ich mir vorstellen, ist es wahrscheinlich auch bei BURST MY MARROW gelaufen, die jetzt ihren ersten Langspieler „Last Remains Of Shelter (The Fear-Infection)“ unters Volk bringen und, das sei vorweg gesagt, dabei gar keine so schlechte Figur machen. Dabei stellt die vierköpfige Truppe ihren Sound auf die Grundpfeiler des modernen Metals um aus der Sicherheit eins fetten Groove-Fundaments heraus auch mal andere Elemente in die Wall-Of-Sound zu integrieren. Ohne Berührungsängste wird hier mal ein klassisches Metal-Versatzstück aufgenommen („Mediabolic“), dort mal eine schwedische Lead eingebaut („From Hope To Despair“) oder an einer anderen Stelle breitbeinig einen auf dicke Hose gemacht („Life is Destiny“). Auch wenn die einzelnen Stile nicht immer zu hundert Prozent flüssig in einander übergehen und die aus dem Metalcore entliehenen Standard-Breakdowns nicht unbedingt hätten sein müssen, das Meiste wirkt stimmig. Selbst die obligatorische Power-Ballade am Schluss geht nicht nur klar, sondern weiß zu überzeugen. Das gelingt aber auch nur, weil Sänger Rico tatsächlich ganz gut singen kann und dies auch meist effektvoll einsetzt.

Zu guter Letzt machen dann das gelungene Artwork und der für eine Eigenproduktion recht gute Sound den stimmigen Eindruck komplett. Wer jetzt Lust hat sich „Last Remains Of Shelter (The Fear-Infection)“ zu besorgen, kann das ganze Album für umsonst und geschenkt auf der Internetpräsenz von BURST MY MARROW downloaden. Alles in allem eine gute Sache.

18.05.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Last Remains Of Shelter (The Fear-Infection)' von Burst My Marrow mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Last Remains Of Shelter (The Fear-Infection)" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33486 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare