Dead Shape Figure - The Grand Karoshi

Review

Galerie mit 29 Bildern: Dead Shape Figure - World Dystopia Tour 2012

Ein ruhiges Intro, Digeridoos und mystische Klänge. Plötzlich Gitarreneinsatz, eine Steigerung, großes Bumms und ab geht’s! Nicht neu, dieses Intro-Konzept, geht aber immer wieder auf. Was DEAD SHAPE FIGURE dann in der nächsten Dreiviertelstunde vom Stapel lassen ist fast nicht von dieser Welt. Pure Gewalt prügelt auf den Hörer ein, das Schlagzeug stiehlt fast allen Mitstreitern die Show, hin und wieder haben die Gitarren genug vom Geschrammel und glänzen mit Thrash-typischen Riffs oder Soli in, gelinde gesagt, höllischer Geschwindigkeit. Trotzdem wissen DEAD SHAPE FIGURE auch, wann sie das Gas ein wenig rausnehmen müssen („Bremse ziehen“ wäre hier ein falscher Ausdruck) und auf eher Moshpit-tauglichere Rhythmen und Geschwindigkeiten umsteigen dürfen. Der Begriff „Metalcore“ ist schon zu negativ behaftet, als dass er diesem Inferno gerecht wäre. Der Sound ist schön ätzend auf Thrash-Metal geschliffen und unterstreicht die Gesamtattitüde der Band zusätzlich. Hier geht’s fast ausschließlich ums Schädelabschrauben und Kaputtmachen.

Doppelläufige Gitarrenleads sind zwar auch keine Seltenheit im extremeren Metal, wirken aber bei so wohldosiertem Gebrauch wie hier einfach doppelt so effektiv. Auch der Bass darf hin und wieder zeigen, was er drauf hat, so dass man sich von den hohen Instrumentalfähigkeiten der Musiker überzeugen kann. Stinkt manchmal ein wenig nach Schwanzvergleich, drückt aber das sonst sehr hohe Niveau der Platte nicht wirklich.

Manchmal fühlt man sich sogar an VADER erinnert, wenn man deren Album „Impressions In Blood“ als Vergleich heranziehen will. Der Unterschied liegt in der Stimmung: während die Polen die kontrollierte Aggression und Präzision einer militärischen Eliteeinheit darstellen, sind DEAD SHAPE FIGURE die Berserker, die sich wild in die Masse stürzen und mehr aus dem Bauch heraus agieren. Die Präzision leidet darunter zu keiner Sekunde. Wer einmal den Schädel richtig mit der Stahlbürste massiert haben will, kann mit DEAD SHAPE FIGURE nicht viel falsch machen. Sanftere Gemüter sollten großen Abstand nehmen.

Shopping

Dead Shape Figure - Grand Karoshibei amazon9,99 €
25.06.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Grand Karoshi' von Dead Shape Figure mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Grand Karoshi" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Dead Shape Figure - Grand Karoshibei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33491 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare