Deathstars - Termination Bliss

Review

Galerie mit 10 Bildern: Deathstars - M'era Luna 2015

DEATHSTARS aus Schweden scheinen große DIMMU BORGIR-Fans zu sein, denn ihre Musik zeigt viele Parallelen zu dem Bombast Black Metal der Norweger auf. Die zweite Langrille der Electro Rocker heißt „Termination Bliss“ und hat im Grunde den gleichen Sound wie neuerdings DIMMU – lediglich die rasende Geschwindigkeit wurde nicht mitübernommen. Aber diese Nähe zum Black Metal ist nicht weiter verwunderlich, denn 50% der Band sind ehemalige DISSECTION-Mitglieder. Der Gesang lässt sich am treffendsten beschreiben als eine Mischung aus Till Lindemann (RAMMSTEIN), Dani Filth (CRADLE OF FILTH) und Peter Steele (TYPE O NEGATIVE). Und ähnlich hochwertig wie diese Referenzen, ist auch die Produktion der Scheibe. Zum Beispiel sind die Gitarren verdammt fett. Lediglich das Schlagzeug zeigt einige Mängel auf, denn es hört sich etwas zu „schwachbrüstig“ an und kann den Gitarren überhaupt nicht Paroli bieten. Die Synthie-Klänge und die Industrial-Einflüsse wurden auch auf dem zweiten Album der vier Jungs weitergeführt und weiterentwickelt. Veränderungen gibt es nur wenige, außer vielleicht beim Outfit der Band. Was auf dem letzten Album noch Fetisch-Kleidung war, sind nun Uniformen und dazu die passenden Songs wie „Blitzkrieg“ oder „The Last Ammunition“. Das Album ist zwar eine runde Sache, aber es wirkt ein wenig artifiziell und überladen durch den ganzen Keyboard/Electro/Bombast-Schnickschnack. Es vermittelt dem Hörer einfach gewisse Kälte oder besser eine Distanz, was es vielleicht nicht tun sollte. Ein weiteres Problem des Albums ist, dass es keine Überkracher bietet, sondern „nur“ eine homogene Masse von klasse Songs. An sich eine gute Platte, aber keine acht Punkte wert!

Shopping

Deathstars - Termination Blissbei amazon13,99 €
16.02.2006

Shopping

Deathstars - Termination Blissbei amazon13,99 €
Deathstars - Termination Blissbei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30535 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

4 Kommentare zu Deathstars - Termination Bliss

  1. horowitz sagt:

    Das ist das ein typisches Nuclear Blast Album. Man könnte statt Deathstars auch einfach Nuclear Bast darüber schreiben, vom Image her tut sich da nichts. Das ganze Auftreten gleicht etlichen anderen Bands, die man bereits durch die NB Schablone gesteckt hat. Keine Ecken, keine Kanten, nur ein wenig gewollt schräg, damit die Käufer auch ja glauben anders zu sein, also die VIVA/MTV Banausen, wobei die Musik so klingt, wie sie sich am besten verkauft, vollgepackt mit allerlei Technik-Bombast, Innovation gibt es wo anders. Müll der von Leuten gekauft wird, die sowieso jeden Scheiß kaufen.

    1/10
  2. Anonymous sagt:

    Mir gefällts! Diese industrial-glam Mischmasch ist zwar nicht besonders Orginell, bietet aber Hits am laufenden Band. Vor allem "Cyanide" ist richtig stark, aber der Rest ist auch ganz o.k. Die Scheibe dürfte allerdings in der Gothic/Wave-Szene mehr gehör finden als unter den Metallern, was vor allem an den ganzen Dance-Beats liegen wird.

    7/10
  3. Anonymous sagt:

    Musik für sämtliche Gothic-Schuppen.
    Zitiert bei "Kollegen" The Kovenant (die aber um einiges besser und origineller sind!), wie manche nur auf Dimmu Borgir-Ansätze kommen, ist mir immer noch ein Rätsel.
    Die CD ist ihr Geld wert, aber eben nur für Fans von EBM und Industrial Klängen

    7/10
  4. derz sagt:

    Huptsächlich Dreck!
    Außer ein paar Songs aber die guten auch nur the Kovenant nachmache und Halbwegs vom album synthetic generation!
    ich tendiere großzügig zu 4 punkten.

    4/10