Diabulus In Musica - Dirge For The Archons

Review

DIABULUS IN MUSICA sind eine dieser Bands, die immer gute, aber nie herausragende Arbeit abgeliefert haben. Es fehlte halt irgendwie immer am letzten Schliff zur Perfektion, obwohl die in den komplexen Kompositionen verarbeiteten Ideen oft richtig, richtig gut waren. Mit „Dirge For The Archons“ legen die spanischen Symphonic Metaller nun ihr viertes Album nach, und wieder einmal gilt: Ganz reicht das darauf Gebotene nicht, um sich zu EPICA und Co. in die Riege der ganz großen Namen des Genres zu stellen, aber wieder einmal liefern DIABULUS IN MUSICA zweifelsfrei gute Arbeit ab.

DIABULUS IN MUSICA starten mit einem überraschend harten Opener

Allein der Opener „Earthly Illusions“, der für DIABULUS IN MUSICA-Verhältnisse ungewohnt hart und schnell aus den Boxen geschossen kommt, darf bereits als gelungene Überraschung gelten. So begeistern die Spanier in dem Song mit pfeilschnellem Riffing, das sogar in Richtung alten Göterborger Melodic Death Metals denken lässt, komplexen Sinfonie-Arrangements und einem wuchtigen Mittelteil, in dem schwerer Groove auf detailreiche klassische Elemente trifft. Auch „Marble Embrace“ gefällt mit seinem ungewohnten, elektronisch gefärbten Einstieg, allerdings steht das Stück in seinem weiteren Verlauf für die Problematik der Band: Guter Symphonic Metal ist das schon, aber im direkten Vergleich mit dem tollen Opener von „Dirge For The Archons“ etwas lau.

„Dirge For The Archons“ – wieder einmal: Gelungenes Album, aber es fehlt was

Und so spielen sich DIABULUS IN MUSICA durch ihr viertes Album, bieten dabei neben dem genannten „Earthly Illusions“ auch durchaus noch weitere Höhepunkte – als Beispiele seien das düstere Midtempo-Stück „Invisible“ mit tollem, getragenem Refrain, das abwechslungsreiche „The Voice Of Your Dreams“ oder der wuchtige Abschluss „The River Of Loss“ genannt -, aber eben nicht NUR Höhepunkte. Die beiden (Halb-)Balladen „A Speck In The Universe“ und „Bane“ zum Beispiel gehen sicherlich in Ordnung, wirken aber doch eher wie Füllmaterial.

Insofern gilt für „Dirge For The Archons“ einmal mehr, was auch für die bisherigen Alben der Band gilt: DIABULUS IN MUSICA machen gute Arbeit, schreiben komplexe, aber nicht zu verfrickelte Symphonic-Metal-Kompositionen, und haben dabei ein paar wirklich fette Songs in petto. Aber es sind eben auch weniger überzeugende Stücke dabei, letztlich fehlt es an Höhepunkten, und insgesamt hätte es „Dirge For The Archons“ nicht geschadet, hätten DIABULUS IN MUSICA das Album ein Stück gestrafft. Schade – aber wie gesagt, ein gelungenes Stück Musik ist dieses Album trotzdem.

Shopping

Diabulus in Musica - Dirge for the Archonsbei amazon13,12 €
09.11.2016

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Dirge For The Archons' von Diabulus In Musica mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Dirge For The Archons" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Diabulus in Musica - Dirge for the Archonsbei amazon13,12 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33771 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare