Fireland - Fireland

Review

Aus Nordirland ist mir bislang auch noch keine Metal-Band begegnet. Aber so exotisch ist die Vorstellung natürlich nicht, kommen Verfechter der harten Töne inzwischen ja auch aus Taiwan, Iran, Nordkorea und anderen Staaten, wo man das nicht unbedingt vermuten würde.
FIRELAND wurden 2003 gegründet und präsentieren uns ihr selbstbetiteltes und eigenproduziertes Debutalbum.

Der Stil ist zwischen Melodic Metal und traditionellem Heavy Metal einzuordnen, wobei man sich aber eher an neuzeitlichen Bands orientiert. FIRELAND spielen mit zwei Lead-Gitarren, was im Sound entsprechende Akzente setzt. Es werden immer wieder gekonnte Melodiebögen ausgepackt und das Riffing klingt sehr harmonisch. Die Gitarren führen die Hooklines, die in gelungene Refrains münden.
Andrew Baxters Stimme hat einen angenehmen melodischen Klang, der die gesanglichen Höhepunkte gut ausreizt. Auch die mehrstimmigen Passagen können sich hören lassen. Instrumental ragt das Gitarrenspiel heraus, während der Rhythmus zwar fundiert ist, aber trotzdem ein Hintergrunddasein fristet.

Als Schwachpunkt fällt das Songwriting auf, denn es klingt einfach Vieles zu ähnlich oder sogar fast gleich. Der bis auf wenige Ausnahmen konsequent identische Songaufbau trägt hierzu einen gehörigen Teil bei. Auch bei den Refrains – so gut sie auch klingen mögen – wird kaum variiert. Schöne Gitarren-Leads und –Soli und eine angenehme Stimme reichen meines Erachtens noch nicht aus, um ins musikalische Rampenlicht rücken zu können. Melodien, Refrains und Riffs müssen auch nach Albumende noch im Ohr des Hörers verweilen. Bislang ist das kaum der Fall.

Die fünf Nordiren gehen durchaus mit Enthusiasmus und instrumentalem Können ans Schaffen, aber wenn man sich ihrer Musik später erinnern soll, müssen die Kompositionen deutlich ausgefeilter und abwechslungsreicher werden.
Für ein Debut ist das ein ordentlicher Einstand. Damit mehr daraus wird, liegt noch viel Arbeit vor den Briten. Doch das Potential ist durchaus vorhanden.

15.05.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Fireland' von Fireland mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Fireland" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32739 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare