Gory Blister - Skymorphosis

Review

Was zur Hölle ist denn hier los? Mascot Records veröffentlichen ein Death Metal-Album?!? Was zur Hölle ist denn hier los, Klappe die 2.? Sind das wirklich die GORY BLISTER, die mit ihrem Erstling „Art Bleeds“ zwar für italienische Verhältnisse überraschend wenig Drachentöterei betrieben, dafür aber mit ihrem technischen Death/Thrash eher langweilten?
Was einem hier nach dem Intro „Procession To Apocalypse“ in Form von „Asteroid“ den Nacken fein säuberlich zermartert, kann sowohl in punkto Technik, als auch Groove- und Bangkompatibilität betreffend vom Fleck weg mit den großen der Genres mithalten. Eintagsfliege? Mitnichten. Auch die folgenden Tracks schlagen in die gleiche Kerbe zwischen rhythmisch sicherem Death/Thrash und virtuosen Kabinettstückchen, die ganz offensichtlich nur einem einzigen Musiker Tribut zollen: Das Erbe Chuck Schuldiners und seiner bahnbrechenden Formation DEATH (R.I.P.) ist zu jeder Sekunde gegenwärtig (auch dank einer gelungen Coverversion von „1000 Eyes“). Ganz wie es sich gehört, ordnen sich die anderen Einflüsse von Bands wie OCCULT, IMPIOUS, DESTRUCTION und THE CROWN unter, ohne jedoch ungehört in der Versenkung zu verschwinden.
Ähnlich verhält es sich mit Sänger Adry, dessen Organ munter zwischen kehligem Grunzen, Schuldiners charakteristischer Stimmlage und Schmiers hysterischem Gekeife pendelt, während die Produktion für diese Art von Musik perfekt ausgefallen ist: so fett wie nötig und so roh wie möglich. Schade nur, dass „Skymorphosis“ gegen Ende wieder in die Belanglosigkeit des Vorgängers abdriftet und die Stärke der ersten zwei Drittel nicht halten kann.
Trotzdem bleibt festzuhalten, dass sich GORY BLISTER auf ihrem Zweitling gehörig gesteigert haben, was nicht unbedingt zu erwarten gewesen war. Sollte sich diese Entwicklung auf dem Drittwerk fortsetzen, könnte der ungeschriebene Mythos des „Make it or break it“-Albums für diese Truppe ein positives Ende bereit halten. Und wenn selbiger Fall eintritt, erübrigen sich auch jegliche Fragen, warum Mascot Records auf einmal in den Death Metal-Markt eindringen wollen.

Shopping

Gory Blister - Skymorphosisbei amazon9,72 €
14.02.2006

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Skymorphosis' von Gory Blister mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Skymorphosis" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Gory Blister - Skymorphosisbei amazon9,72 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34288 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Gory Blister - Skymorphosis

  1. Anonymous sagt:

    "Art Bleeds" war ein Hammer, "Skymorphosis" ist irgendwie… total blah und fade. Nun ja, wieder ’ne Band, die die einstige Klasse hinter sich lassen und sich damit zum Metalgreg-Liebling mausern wird (siehe auch "Extol"). Schande…

    5/10