Grave Desecrator - Insult

Review

GRAVE DESECRATOR sind gerne ranzig. Dies kann man ihren Bandfotos, dem Sound und der Eigenbezeichnung als „brazilian basterds“ entnehmen. Entsprechend räudig und ungeschliffen kommt nun auch ihre zweite LP um die Ecke geknüppelt. Die Nietenfetischisten mit den lustigen Namen Butcherazor, Black Sin and Damnation, Vallakk The Necrogoat und Marcio Cativeiro verschließen sich jeglicher zeitgenössischer Trends und präsentieren ihren Black/Death Metal in bester DARKTHRONE Manier. Sprich – mit einem ausgestreckten Mittelfinger.

Die zwölf Brocken, die zwischen einer Länge von 1:40 („Jesus Joint“) und 9:15 („Baphomet“) liegen, können musikalisch zwar keine besonders starken Akzente setzen, überzeugen aber durch Konsequenz und Eigenständigkeit. Sicherlich ist die oldschoolige Rumpelproduktion Geschmackssache, doch steht sie dem Album ausgesprochen gut. Die tiefen Gitarren wummern sehr stimmig den meist direkt vorwärts treibenden Rhythmus vor. Wenn es um Smoli geht, klingen die Jungs aus Rio de Janeiro wie die etwas weniger dissonante Version von dem alten Kerry King. Manchmal erinnert der Stil auch an frühe MORBID ANGEL. Das Schlagwerk bietet eine solide Basis, ist jedoch nicht mehr als durchschnittlich. Butcherazors krächzendes Organ rundet das derbe Gebräu passend ab.

Abwechslung würde man auf diesem Album eher vergebens suchen. Die Stücke ähneln sich, was jedoch in diesem Fall nicht wirklich schlecht ist. „Insult“ folgt in jeder Sekunde voll und ganz der Vision der Band. Und diese ist nun mal alles andere als massenkonform. Diese punkige Attitüde passt dem Werk wie die Faust auf’s Auge. Und nichts anderes ist „Insult“ auch geworden – eine rohe, aggressive und proletenhafte Beleidigung an den modernen Metal ohne Herz und Seele. Sicherlich – diese Scheibe ist nur etwas für Feinschmecker. Diese können zu der Wertung jedoch gerne zwei Punkte dazu zählen und sich das Ding besorgen.

05.03.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Insult' von Grave Desecrator mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Insult" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33491 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare