Infernophonic - Spark It Up

Review

Mit „Spark It Up“ und unter dem Banner INFERNOPHONIC liefern die mitunter schon durchaus bekannten Musiker Pat Piegari (Gitarre), Kevin Bolembach (Bass), Courtney Williams (Drums) und die stimmgewaltige Fronterin Elaine Tuttle eine rockigen Auftakt hin. Beeinflusst von diversen Pop-, aber auch Funk-Bands, ist „Spark It Up“ ein abwechslungsreiches Album geworden, das sich aus allen möglichen Genres favorisierte Elemente herauspickt.

Mit „Anyone Else“ wird gleich zu Beginn schon die Marschroute vorgegeben: eingängiger Rock gepaart mit groovigen Vibes und der klingenden, durchaus kräftigen Stimme von Sängerin Tuttle. Während „Yeah Yeah Yeah“ powervoll aus den Boxen dröhnt. Das catchige „Say Whatcha Mean“, das irgendwie auch von Pop-Röhre PINK stammen könnte, beweist dann auf der anderen Seite wieder die Radiotauglichkeit dieser Band.

„Spark It Up“ ist – wie der Titel schon verrät – ein lebendiges, schnell-rockendes Album, das sich hervorragend für sommerliche Autofahrten eignet. Musikalisch können INFERNOPHONIC trotz so manchem gelungenen Riff bzw. Melodiebogen zwar nicht wirklich viel Neues bieten, man hat maninstreamtauglichen Rock aber auch schon viel schlechter und seichter gehört. INFERNOPHONICs „Spark It Up“ ist ein nettes Rock-Album für Leute, denen das poppige Charts-Geplänkel zu lasch und diverse Metal-Combos zu hart sind. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Shopping

Infernophonic - Spark It Upbei amazon11,99 €
18.09.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Spark It Up' von Infernophonic mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Spark It Up" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Infernophonic - Spark It Upbei amazon11,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34253 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare