J.B.O. - Gänseblümchen

Review

Galerie mit 29 Bildern: J.B.O. - Deutsche Vita Tour 2018

Entweder liegt es an mir oder J.B.O. bewegen sich mit jeder neuen Veröffentlichung immer mehr der totalen Belanglosigkeit entgegen. Die neue Single “Gänseblümchen” setzt diesen Negativtrend leider fort. Enthalten sind 5 Tracks sowie das Video zum Titelgebenden Song. Musikalisch bietet dieser einen fett produzierten, aber ziemlich einfach gestrickten Mischmasch aus Hardcore und (Death) Metal, unterlegt mit einem (stellenweise fiesen) Liebestext. Unspektakulär und gänzlich überflüssig ist die Demo Version des Songs sowie “Die Vorgeschichte”, in welcher man in einer Art Hörspiel miterlebt wie das Stück entsteht. Zumindest das Video ist nett anzusehen und setzt den Song visuell gelungen in Szene. Das Highlight der CD sind aber die beiden Live-Versionen von “Mensch ärgere dich nicht” und “Arschloch & Spass dabei”. J.B.O. ist eine Band, die besonders Live auftrumpfen kann und dieser kurze Mitschnitt vom Auftritt in Braunschweig bringt diese außergewöhnliche, entspannte und lockere Atmosphäre nahezu perfekt ins Wohnzimmer. Für mich der einzige Kaufgrund der CD. Ich hoffe, das Album “United States of Blöedsinn” ist besser als die Single. Ansonsten sehe ich vorerst schwarz für J.B.O….

14.08.2004

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29921 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare